Kundenmeinungen

Wenn Sie möchten, dass Ihr Reisebericht veröffentlicht wird, schicken Sie uns diesen zu, ggf. auch mit Bilder. Wir behalten uns das Recht vor diesen evtl. zu veröffentlichen und evtl. zu kürzen.
Durch Ihr Feedback können wir unsere Leistungsträger vor Ort informieren und eventuell auch Service usw. verbessern. Wir danken für das entgegengebrachte Vertrauen .

Anbei ein paar Impressionen unserer Vermählung auf Praslin im L´Archipel.
Wir möchten uns nochmals ganz herzlich für die tolle Organisation, den Sekt, das Fax, das Fotoalbum und das nette Treffen bedanken!
Wir haben diese Reise bis auf die letzte Sekunde unglaublich genossen!!!
Seychellen Juni 2008

Rechtherzlichen Dank für die tolle Organisation unserer Seychellenreise. Wir waren froh dass wir auf die von Ihnen empfohlenen Unterkünfte umgeschwenkt sind. Die Betreuung vor Ort durch die Agentur/Reiseleitung war sehr gut, was auf den Seychellen ja nicht immer selbstverständlich ist. Wir werden Ihnen bald unsere Reisewünsche für nächstes Jahr schicken (Réunion).Seychellen Juli 2008
Wir haben es geschafft und dank Ihrer Hilfe hatten wir eine Traumhochzeit auf Mauritius.
Wir werden Sie weiterempfehlen und bestimmt bald wieder auf  Sie zurückkommen.
Mauritius  Juli 2008
Wir möchten uns ganz rechtherzlich für die sehr gute Organisation unserer Réunion-Rundreise bedanken. Die empfohlenen Wanderungen sind ein Traum gewesen, weit ab von den touristischen Pfaden. Wir kommen wieder. Réunion April 2008 

Wir hatten eine phantastische Zeit.
Hinweise : Praslin: Village du Pecheur ist auch von der Lage her eines der schönsten Hotels der Insel mit direktem Bick zum Meer. Tauchzentrum (empfehlenswert) unter französischer Leitung gleich nebenan, entspannte Atmosphäre, bietet auch Schnorchelausflüge an, sind alle ganz locker drauf, mehrere gute Tauchspots, im Vergleich mit den anderen beiden Inseln ist Praslin am besten zum Tauchen geeignet. Wer in der Nähe wohnt, sollte unbedingt abends im "Laurier" essen, die Vorspeisenbuffets und Fisch/Hähnchen frisch vom Grill sind einfach eine Wucht Allerdings nur etwas für Leute, die wirklich an enheimischer Küche interessiert sind, super Preis-Leistungs-Verhältnis, für ca. EUR 25 kann man essen bis zum Abwinken, Getränke sind extra zu bezahlen,
La Digue: Wer nicht taucht bzw. nicht daran interessiert ist, nur am Strand zu liegen, dem reichen max. 3 Tg für die Insel aus. Pension Michel ist empfehlenswert, für eine so kleine Pension super Abendessen, sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, Fahrradverleih im Haus, guter Schnorchelplatz nördlich des Jetty, Tauchzentrum im ca. 100 m entfernten Hotel, der etwas kühle Eindruck hält viele Taucher von Buchungen ab, Organisation ist OK, aber es fehlt die persönliche Atmosphäre,
Mahé :Augerine Guest House: Unterkunft nicht unbedingt zu empfehlen
schöne Lage, aber durch Erweiterung etwas verbaut,große Zimmer, großes Bad, man sollte möglichst nur Frühstück buchen, die Küche am Abend kann man vergessen. Abends oft recht laut, da gleich nebenan im Hotel Abendprogramme laufen. Die große Bucht/der Strand sind gut geeignet für Familien mit Kindern, allerdings bereits sehr kommerzialisiert (v.a. wenn man von La Digue kommt) Individualisten sind besser im Süden aufgehoben, auch wenn dort stellenweise das Baden wegen gefährlicher Strömungen nicht immer möglich ist. Mit dem gut ausgebauten Busnetz kommt man über die ganze Insel, Busfahren ist zudem spottbillig und jede Strecke jeder Länge hat den selben Preis, und man hat Kontakt mit den Einheimischen (so man will). Für gute Esser und Liebhaber der einheimischen Küche ein "MUSS" sind das Boathouse" und "Chez Battista" im Süden (super Preis-Leistungsverhältnis)
Kompliment für die perfekte Abwicklung auf den Inseln, die "Mason's" sind super!!! und ein Muster an Pünktlichkeit!!!
Seychellen September 2008

Unserer Familie hat es so gut in den Chalet Anse Forbans gefallen, dass wir gleich wieder für 2010 buchen werden. Mit Mietwagen kann kann man wunderbar die ganze Insel erkunden.
Seychellen August 2009

Wir möchten ganz rechtherzlich für die Organisation unserer Reise anlässlich unseres 20. Hochzeitstag bedanken. Das Hotel Le Cannonier hat uns sehr zugesagt. Die Meerblick Zimmer liegen ruhiger als die Gartenblickzimmer. Danke für den Tipp mit den Badeschuhen.
Mietwagen und Roller kann man problemlos in der Nähe des Hotels anmieten um damit die Insel zu erkunden. Mauritius Mai 2009

Die Seychellen sind sind für uns das traumhafteste und deswegen waren wir diesmal gleich 10 Tage auf La Digue gewesen. Das La Diguiose liegt sehr schön und die Besiterin ist sehr nett. Seychellen August 2009

Bis auf das Wetter war unsere Hochzeitsreise sehr gelungen und den Aufenthalt zu teilen eine gute Idee. Somit konnten wir im Süden im Hotel Telfair  und im Osten im Hotel Belle Mare Plage beide Golfplätze bespielen. Vielen Dank für die gute Organisation.
Mauritius Oktober 2009

Bis auf das Wetter war unsere Hochzeitsreise sehr gelungen und den Aufenthalt zu teilen eine gute Idee. Somit konnten wir im Süden im Hotel Telfair  und im Osten im Hotel Belle Mare Plage beide Golfplätze bespielen. Vielen Dank für die gute Organisation.
Mauritius Oktober 2009

 


Erst einmal vielen herzlichen Dank für die tolle Organisation. Es hat wirklich alles super geklappt. Wir haben uns von der 1. Sekunde an total wohlgefühlt. Das Hotel L´Archipel ist wirklich ein Traum und Christine hat uns total lieb betreut. Die Hochzeit war wunderschön, auch hier hat alles geklappt. Es war schöner, als wir es uns vorgestellt hatten.
Seychellen April 2010

Sie haben die Reise so super für uns arrangiert. Es war der schönste Urlaub, den wir jemals zusammen gemacht haben. Das Hannemann Ressort ist ein Traum. Wir fühlten uns so herzlich aufgenommen, als wären wir bei Freunden zu Gast. Der Tipp mit dem Frühstück wat gut. Jeden Tag tolles frisches Obst, Pfannkuchen, Müsli, Toast, Eier was das Herz begehrte wurde serviert. Und das in dieser wunderbaren Kulisse im Garten. Das Apartment ist sehr hochwertig ausgestattet gewesen (alles neu, Miele Geräte, und immer tipp topp  sauber). Wir bekamen sogar jeden Tag neue Handtücher für den Strand. Wir haben noch nie einen so guten Service genossen. Wir haben die Insel mit Bus (macht viel Spaß und die Seychellois sind super nett), Auto und zu Fuß erkundet und möchten sehr gern wieder hin. Die Seychellen sind einfach traumhaft. Der Beau Vallon war in den 14 Tagen sehr leer. Die paar Badegäste verliefen sich ziemlich. Lediglich in Höhe des Hotels Coral Strand war es sehr lebhaft. Wir haben uns auch andere Buchten angeschaut, aber wir waren mit unserer Wahl sehr zufrieden. Man hat Ruhe wenn man will, kann aber auch alles Mögliche an Sport buchen und hat einen guten Kontakt zu den Seychellois, die Mittwochs und Sonntags ebenfalls am Beau Vallon sind. Hoffentlich bleiben die Seychellen so ursprünglich, damit die Natur sich in Ruhe entwickeln kann.  Sandflöhe hatten wir gar nicht. Aber das Autan braucht man dringend im Botanischen Garten in Victoria. Da wimmelt es von Mücken, aber die Pflanzen und Tiere sind sehenswert.Sie sehen also Ihre Tipps haben uns geholfen und ich bin so froh, dass ich an Sie "geraten bin". Ich habe im Urlaub häufig an Sie gedacht, weil wir es ohne Ihre Anregungen uns Tipps nicht so gut getroffen hätten.
Seychellen Oktober 2010

Zunächst einmal ganz herzlichen Dank für die Organisation, es hat alles ganz wunderbar geklappt: Wir wurden überall sehr freundlich aufgenommen, mussten nie warten und jeder Baustein war perfekt organisiert. Überrascht waren wir, daß wir auf dem Flughafen Mahe deutschsprachig begrüßt wurden und man sich dort gleich bemühte, uns die Wartezeit zu verkürzen und uns auf einen früheren Flug nach Praslin umzubuchen (was auch klappte). Unsere Koffer sind mit dem Flug zwar nicht mitgekommen (was kurz für Aufregung sorgte, da wir das erst in Praslin erfuhren), aber selbst das war perfekt organisiert. Im Nachhinein ist klar, daß der kleine Flieger nicht das Gepäck aller Reisenden aus den grossen Fliegern aufnehmen kann. Unser Gepäck kam dann nach dem Abendessen im Hotel an. Wir hatten ausserdem ein paar "Notsachen" in unserem Reisegepäck, da beim Fliegen ja immer irgendwas passieren kann, so daß wir uns nach Ankunft im Hotel zumindest frisch machen und kurz schwimmen gehen konnten. Alle drei Inseln haben Ihren eigenen Reiz und wir sind froh, alle gesehen zu haben. Aufgrund der sehr hohen Luftfeuchtigkeit sind Aktivitäten jedoch eher eingeschränkt...;-)) und daher haben wir uns gefreut, auf Mahe eine etwas grössere Insel zu haben, auf der man (mit dem Auto) einiges besichtigen konnte und die ganze Bandbreite zwischen Luxus und "baisc"-nature erleben konnte. Das Tauchen auf Praslin ist sehr relaxed und die Tauchstation Octopus Diving sehr zu empfehlen. Wir haben über wie unter Wasser sehr viele schöne Dinge gesehen. Auf La Digue ist die Orangerie noch mitten im Umbau, weshalb wir mit unserer Entscheidung zufrieden waren, die Insel "nur" als Tagesausflug zu machen. Aber auch das war überhaupt kein Problem. Wir haben das zwar mit der Reiseorganisatrion gemacht, hätten aber durchaus auch alles selbstständig regeln können. Ein bischen lästig waren auf Praslin die winzigkleinen Fliegen am Strand, die leider sehr grosse (und vor allem juckende) Mückenstiche hinterlassen haben...;-)). Das Le Duc ist ein sehr schönes Hotel mit sehr, sehr schönen Zimmern und einer wirklich erstklassigen Küche. Es hat eigentlich nichts ausgemacht, daß das Hotel "in 2. Reihe" liegt, denn Liegen am Strand waren vorhanden und die Cote d'or ist ja wunderschön mit ihrem pudrigen weißen Sand, Palmen und allen Blautönen im Wasser In den South Point Chalets haben wir uns sehr wohl gefühlt. Wir konnten zwar nicht im Swimmingpool schwimmen gehen, weil die Wasserpumpe ausgefallen war und es ein paar Tage dauerte, bis das Wasser wieder klar war... Aber Patrick ist ein sehr, sehr netter Mensch, der uns viel über die Seychellen erzählt hat. Es waren ausserdem noch sehr nette andere Gäste (alles Deutsche..;-)) da, so daß alles sehr familiär und gemütlich war. Das Restaurant Le Reduit ist sehr zu empfehlen und liegt ja in Sichtweite. Unser Fazit ist also, daß uns der Urlaub sehr gut gefallen hat, Sie uns mit Ihren Empfehlungen zu "unserem" (meint auf unsere Wünsche angepassten) Traumurlaub verholfen haben und Ihre Organisation perfekt war! Vielen Dank noch einmal. 
Seychellen Oktober 2010

Wir sind wohlbehalten von unserer Reise zurück.  Es war toll! Das Villas de Mer ist wirklich eine ausgesprochen schöne Anlage. Für unsere Hochzeit genau richtig. Es hat am 29. zwar ein paar Tropfen geregnet aber das war nicht der Rede wert und wir hatten eine sehr schöne Zeremonie samt Fotosession am Strand. Den Fotografen können wir auch empfehlen, das hat er gut gemacht und dass er von Mahé einfliegen musste erklärt natürlich auch den vergleichsweise hohen Preis, über den wir anfänglich etwas geschluckt hatten. Das Personal, samt Rita der Chefin ist sehr zuvorkommend gewesen und sie haben sich auch mit der Hochzeit viel Mühe gegeben und sogar unser Zimmer schön dekoriert. Die Fahrt auf der Sea Pearl war ebenfalls eine super Sache. Die Verpflegung und der Service an Bord waren spitze. Hotel und Schiff können wir wirklich uneingeschränkt weiterempfehlen. Sehr angenehm überrascht waren wir auch von der Betreuung durch Masons Travel. Alle Transfers haben reibungslos funktioniert und auch unsere Fotos und die Apostille sind gut angekommen. Etwaige Bedenken bezüglich der Service-Mentalität auf den Seychellen können wir nicht nachvollziehen, wir würden die Tour genauso sofort nochmal machen. 

Gelungenes Highlight auf dem Rückflug heute war der Kuchen für die Honeymooner. Vielen Dank dafür.

 Wir möchten uns nochmal ganz herzlich bei Ihnen für die Organisation bedanken. Alles war tip top vorbereitet und unsere unzähligen Fragen im Vorfeld wurden ja auch immer kurzfristig beantwortet.  So macht reisen Spaß!
Seychellen Dezember 2010

 



nach gelungenem Urlaub möchten wir Ihnen kurz mitteilen, dass die von Ihnen vorgeschlagenen Quartiere sehr schön waren und wir uns von Mason´s hervorragend betreut gefühlt haben. Vielen Dank!
Seychellen Juli 2011Unsere Hochzeitsreise war ein Traum und das Hotel Le Paradis für uns die beste Wahl.
Vielen Dank für die tolle Organisationn!
Mauritius August 2011

Es war alles sehr gut von Ihnen vorbereitet, bis hin zu dem Krämerladen und dem EC Automaten auf Praslin. Wir sind sehr froh gewesen, über Sie gebucht zu haben !Die Villas DÓr waren sehr schön und Pierre ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Insgesamt hat uns Praslin besser als Mahe gefallen, weil es noch ruhiger, beschaulicher und persönlicher ist.Auf Mahe war La Villa auch sehr schön mit einem wunderbaren Balkon mit herrlichem Ausblick. Seychellen August 2011

unsere Reise war einfach ein Traum..es hat alles wunderbar geklappt und wir sind mit der Hotelanlage sehr sehr zufrieden gewesen..einfach perfect ;o)
auch unser Hochzeitstag war umwerfend gut organisiert so das wir uns voll auf uns konzentrieren konnten, das war sehr schön ;o)
vielen lieben Dank für Ihre Bemühungen und Ihre gute Beratung!! Dickes Lob von uns
Seychellen September 2011

Unsere Reise war wirklich sehr, sehr schön!!! Das Qamardeen Hotel in Dubai kann ich nur weiterempfehlen – hat die perfekte Lage und einen spitzen Service. Im Chateau sind wir gegen 20Uhr eingetroffen. Leider haben wir dann eines der ältesten Zimmer bekommen – die Enttäuschung war natürlich groß aber nach 2 Tagen durften wir in ein sehr schönes Superior Zimmer umziehen. Das Chateau ist eine sehr schöne Anlage mit tollen Zimmern und einem wunderschönen gepflegten Garten – nur der Service u. Frühstück lässt zu wünschen übrig. Wir trafen uns mit der Reiseleiterin um alles für die Hochzeit zu besprechen – diese war nicht unbedingt sehr freundlich und wirkte sehr genervt. Sie wollte, dass wir um 10Uhr vormittags heiraten aber wir haben uns dann auf 14:30Uhr geeinigt. Später war es nicht möglich weil der Fotograf aus Mahe kam u. natürlich wieder mit der Fähre zurück musste. Sie war nicht sehr hilfsbereit. Am Hochzeitstag war das Wetter sehr schlecht – es hat den ganzen Vormittag geschüttet u. wir hofften auf Wetterbesserung am Nachmittag. Pünktlich wurden wir mit dem Ochsenkarren abgeholt u es das Wetter hat sich wirklich beruhigt. Die Zeremonie war sehr schön u. die Standesbeamtin eine sehr sympathische Frau. Die Örtlichkeit hatten die Frauen mit sehr viel Liebe dekoriert und wir fühlten uns an diesem Ort total wohl. Genau so wie es sein sollte!  Nach der Zeremonie fing es wieder an aus Kübeln zu regnen u. die Fotosession wurde bei strömendem Regen gemacht. War aber total lustig!!Es hat aber alles etwas Gutes – durch das schlechte Wetter waren nicht so viele Leute am Strand u. Regen soll ja Glück bringen :-) Abends wind wir ins Le Domaine zum Essen! Sehr schöne Anlage m. tollem Ambiente.Die restlichen Tage auf La Digue haben wir genossen u. uns an der wunderschönen/einzigartigen Landschaft erfreut. La Digue ist für mich noch etwas ganz besonderes – obwohl dort mittlerweile viele Autos unterwegs sind – schade!  Auf Praslin wurden wir sehr freundlich im Villa d`or empfangen.. Wir bekamen einen Bungalow in der 1 Reihe in Strandnähe. Wir erkundeten die Insel zu Fuß oder per Bus – total easy und ein Erlebnis.Auto benötigt man keines. Natürlich ging’s auch mit dem Boot nach Cousine u. Curieuse. Toll war auch das Festival Kreol, welches während unseres Aufenthalts stattfand. Anse Lazio ist ein Traum. Das Schnorcheln bzw. Schwimmen ist derzeit nur innerhalb eines kleinen Netzes möglich. Die Haiattacke ist immer noch in aller Munde. Sehr schön war es dann auch auf Cerf Island. Wahnsinnig erholsam!! Wir waren froh dort u. nicht auf  Mahe gewesen zu sein – denn die Kriminalität auf Mahè hat wohl drastisch zugenommen. Auf Cerf hatten wir guten Kontakt zu den Einheimischen u. von dort aus unternahmen wir tolle Touren. Besonders beeindruckend war für mich die Insel Moyenne.  Wir bedanken uns bei Ihnen ganz herzlich für die super Organisation unserer Traumreise.Ich kann Sie nur weiterempfehlen, denn es hat wirklich alles reibungslos funktioniert. – sogar die Überraschung beim Heimflug mit Emirates ist gelungen. Falls wir nächstes Jahr nach Mauritius fliegen melden wir uns natürlich bei Ihnen.
Seychellen Oktober 2011
Alles hat hervorragend geklappt. Die Reihenfolge, erst Mauritius, dann Renunion war genau richtig. Das Hotel Beachcomber LeVictoria für uns genau passend. Das Hotel bot für uns die passende Mischung aus Komfort und Entspanntheit. Meine Tochter und ich haben unseren Tauchschein in 3 Tagen machen können, weil wir quasi unseren eigenen Tauchlehrer hatten, der die Theorie immer mit uns gemacht hat, wenn wir Zeit hatten. Einfach toll. Das Essen war abwechslungsreich und für jeden etwas dabei. Obwohl das Hotel, dank der südafrikanischen Gäste gut gefüllt war, konnten wir uns immer einen schönen Platz im Restaurant aussuchen. Das Personal war durchweg aufmerksam und freundlich. Unsere Entscheidung für das Familianappartment war für uns super. Es war sehr großzügig. Meine Tochter und ich haben es genossen auf der Terasse zu sitzen und für unseren Tauchschein zu lernen. Halbschatten, Palmenrauschen und Blick aufs Meer. Schöner kann man nicht lernen. Auch das Hotel auf Reunion hat uns gut gefallen. Aber, das Bild ist etwas gemischter. Es war sehr hübsch gelegen. Alles war sehr sauber, die Zimmer völlig in Ordnung. Aber, eben nach unserem Aufenthalt etwas abfallend. Jedefalls für uns. Alles gab sich den Anschein etwas exklusiver zu sein. Vor allem die Preise. Am ersten Abend war das Buffet sehr eingeschränkt. Ich weiß nicht aus welchem Grund. An den anderen Abenden war es völlig O.K. Der Service war wechselhaft, insgesamt war aber zu wenig Personal vor Ort. So blieb das abgegessene Geschirr länger auf dem Tisch stehen. Außerdem hätten wir erwartet, das in einem 4 Sterne Plus Hotel, das Personal jedenfalls etwas Englisch versteht und spricht.  Trotzdem würde ich wahrscheinlich diese Hotel empfehlen, wenn man auf dieser Seite der Insel bleiben möchte, denn unsere Alternative, das Saint Alexis, haben wir auf einer unserer Touren gesehen. Es liegt genau an einer stark befahrenen Straße und ist rechts und links mit anderen Gebäuden zugebaut. Da ist das Grand Hotel Du Lagon sicher viel schöner gelegen.  Insgesamt ist es einfach eine traumhafte Insel. Dank unseres Mietwagens haben wir viele Touren gemacht. Wir waren in den Bergen, haben viele Orte besichtigt und uns einen herrlichen Strand gesucht, an dem wir in der Brandung baden konnten. Das was fantastisch. Alles hat gut geklappt.  Wir waren alle 4 begeistert und würden die Reise sofort wieder machen. Wir haben uns von Ihnen sehr gut beraten gefühlt. Vielen Dank dafür.Mauritius-Réunion Oktober 2011

wir sind zurück von unserer Reise und ich wollte Ihnen kurz Rückmeldung geben.
Es war wirklich ein absoluter Traumurlaub. Die Hotels waren toll. Das Villas d`or am Anfang war ein Traum, der Hotelchef einfach nur nett und hat uns alle tollen tipps zum Essen und Automieten und alles gegeben. Die Appartments sind auch absolut super und toll gelegen in einem wunderbaren Garten an einem tollen Strand. La Digue war super, das Hotel auch und das Essen nett am Strand mit Buffet. Wobei von der Lage mir das Patratan noch besser gefallen hätte, aber es war auch so einfach perfekt. Und das Ephelia Resort, besonders die villa war näturlich ein absoluter Komfort und auch traumhaft gelegen.
Die Organisation Masons hat sich auch wunderbar gekümmert ohne irgendetwas zu vergessen, wirklich perfekter service. Also wirklich, vielen Dank, ich bin absolut begeistert von Ihrer Beratung und bedanke mich von ganzem Herzen.
Der einzige Wermutstropfen waren viele Mücken und mein Mann wurde einmal ausführlich von Sandflöhen bearbeitet. Aber solange keine Krankheiten übertragen werden, ist das ja nicht so schlimm und hat uns die Urlaubslaune nicht genommen.
Seychellen November 2011


Wir möchten uns dafür bei Ihnen recht herzlich bedanken. Das Ocean Jewels auf Praslin war die genau die richtige Unterkunft für uns. Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Die kleine Anlage ist perfekt.  In der Wohnung - mit dem riesigen Balkon - haben wir uns sehr wohl gefühlt. Es war ein traumhafter Urlaub. Claire die Managerin dieser Anlage ist die gute Fee vom Ocean Jewels Resort. Seychellen Januar 2012
was wir unbedingt noch sagen wollten...-wir waren sehr,sehr zufrieden mit ihnen-super beratung,sehr nett und geduldig;würde sofort wieder bei ihnen buchen...-habe sie auch schon weiterempfohlen.....und sie werden gaaanz sichr wieder von mir/uns hören...das domain ist wunderschön...!!!!unsere villa,der service,einfach alles...bei der hochzeit war auch alles supi...jedoch hat unser fotograf den flieger verpasst und dann ist einer von der insel eingesprungen...-der sehr schöne fotos gemacht hat... praslin fand ich nicht so schön wie la digue...habe das radeln und die "tollen strände" vermisst...-war auf da digue einfach noch schöner..auch das le duc fand ich nur o.k....-denke das lag auch daran,dass wir sehr vom domain verwöhnt waren;0)
...es war traumhaft!! Seychellen Januar 2012

Es war einfach traumhaft! Wir waren sehr zufrieden. Sehr schön war auch die Reihenfolge, zuerst die menschenleere Idylle auf Praslin, der sehr schöne Strand, den wir tatsächlich beim Baden stets ganz für uns hatten, die hübschen Bungalows und die Ruhe, und dann der Luxus und die meditative Stimmung des Ephélia Resorts. Wirklich wunderschöne zweite Flitterwochen! Für Sie zur Info: Das einzige, was man kritisch anmerken könnte, waren die Sandflöhe am Strand der Villas D'Or und die doch eher alten Küchenmöbel dort.
Seychellen Mai 2012
Also wir haben die Ferien sehr genossen. Unsere erste Station auf Praslin, Les Villas Dor, war geradezu perfekt für uns. Wir hatten uns sehr wohl gefühlt, das sogenannte Chalet war schön und bestens gelegen, sauber, der Strand einfach toll und alle sehr nett. Das Patatran war wieder wunderbar. Das Bord Mer Villas hat uns ebenso gut gefallen. Sicher nicht ganz so wie die anderen, ein paar Mängel in Bad und Schlafraum, die Strasse, wie Sie sagten direkt nebenan, dennoch haben wir uns sehr wohl gefühlt. Es hatte uns gefallen wieder soviel Leben um uns zu haben. Der Strand war mit Einheimischen voll (1.Mai), das war toll, das Bootshaus klasse und Enda von der Rezeption war einfach zu süss. Mit ihr konnte man herzlich lachen und plaudern. Ihnen auf jeden Fall herzlichen Dank für alles. Wir empfehlen sie gerne "weiterhin" weiter und melden uns, sollten wir tatsächlich nächstes Jahr wieder auf die Seychellen fliegen, oder zu einem anderen von Ihnen angebotenen Traumziel. Seychellen Mai 2012Wir machten unsere Flitterwochen auf den Seychellen. Und wir müssen sagen, das Team von „Traumziele Reisen" hat uns eine wunderschöne, unvergessliche Reise zusammengestellt. Praslin mit Le Lauriers war ein einfaches Gästehaus, aber es wurde uns nicht zuviel versprochen. An einem Traumstrand und das Essen – vom Besitzer selbst gekocht, jeden Abend mit Barbecue – war wirklich supergut. Praslin ist eine schöne Insel und die Ausflüge, die wir auf eigene Faust unternommen haben, waren schön. Zweites Ziel: La Digue – Domaine de l’Orangeraie. Ein Traum von einem Hotel. Die Insel ist der Wahnsinn. Hier wären wir gerne noch länger geblieben. Es war einfach sehr erholsam. So ruhig, da keine Autos auf der Insel fahren. Das Hotel wunderschön, mitten in den bewaldeten Hang gebaut. Das Essen super. Und ein wunderschönes Candle-light-Dinner, das wir auf Grund unserer Flitterwochen bekommen haben, war auch einfach toll. Für die erste Nacht mussten wir bereits von daheim aus ein Upgrade buchen, da die „einfachen" Zimmer bereits zu der Zeit ausgebucht waren. Vor Ort wurde uns dann gesagt, dass wir das upgegradete Zimmer die ganze Zeit haben. Super! Dritte Insel: Mahé – Constance Ephélia Resort. Auch wunderschön, allerdings für uns schon fast ein bißchen zu viel von allem. Es ist eine riesige Anlage und man kann viel machen. Leider konnten wir an einem regnerischen Tag nicht ins Wellness gehen – man hätte sich vorher anmelden müssen, war bereits ausgebucht. Überhaupt hatte es viel geregnet in diesem Hotel. Wir haben trotzdem Ausflüge unternommen und festgestellt, dass das schlechte Wetter nur am Ort lag. Sobald man ein paar Meter gefahren ist, war wieder das schönste, warme Südseewetter, dass man sich auf den Seychellen vorstellen kann. Uns taten die Leute leid, die nur in diesem Hotel waren, sie haben garnicht mitbekommen, dass es auf den Seychellen eigentlich immer das schönste Wetter hat. Aber das Hotel an sich war schön. Auch hier ein kleines Flitterwochenpräsent und sehr aufmerksam. Insgesamt waren wir begeistert von den Seychellen. Zuerst dachten wir, was dort den ganzen Tag unternehmen. Nur faul am Strand liegen, ist eigentlich nicht unser Ding. Aber es gab soviel zu sehen, Ausflüge mit dem Fahrrad, oder auch mal eine gebuchte Tour, Schnorcheln, einfach neue Strände erkunden. Uns war nie langweilig und die Zeit verging viel zu schnell. Am Schluss jetzt noch ein großes Lob an Mason’s Travel – dem zuständigen Reiseveranstalter vor Ort. Die Damen vor Ort waren nett, bemüht und haben uns viele gute Tipps gegeben. Die Ausflüge, die wir mit ihnen gebucht hatten, waren wunderbar. Vielen lieben Dank für diese unvergesslichen Flitterwochen!!!
Seychellen, Juli 2012
ich wollte mich  bei Ihnen für die tolle Reisebuchung und das komplette Drumrum unserer Mauritius-Reise im Oktober bedanken!Wir hatten einen ganz tollen Urlaub und das Hotel Le Recif auf Mauritius hat uns richtig gut gefallen. Mauritius Oktober 2012
Wie Ihr Angebot sowie die Buchungen ist die ganze Reise problemlos verlaufen und wir sind daher sehr zufrieden mit Ihren Dienstleistungen. Unsere nachstehenden Bemerkungen dürfen Sie vor dem Hintergrund unserer langen Reiseerfahrungen als konstruktiven Beitrag für mögliche Verbesserungen interpretieren. Mauritius – Trou au Biches Das Resort hat uns gut gefallen. Die sehr schön gelegene und enorm grosszügig gebaute Anlage ist wunderschön, könnte aber auch in Thailand oder auf Sardinien liegen..Allerdings wären 2 Kofferständer und deutlich mehr Stauraum (Platz für Wäsche Hemden, Shirts etc.) sehr erwünscht. Der Service war generell sehr gut. Mit den Restaurants und deren breiten Angebot waren wir auch zufrieden, obwohl alles überall in etwa gleich aussieht und schmeckt. Der Strand und vor allem das Strandangebot (Segeln) war herausragend. Die Umgebung des Resort hat uns enttäuscht, ist schmutzig und für Spaziergängen zu Shops oder Restaurants absolut ungeeignet. Schön war die Inselrundfahrt mit Taxi sowie der Besuch im Botanische Garten! Mauritours war freundlich und effizient. Mahé - Hannemann Hannemann hat uns enttäuscht. Die Leute waren alle ausserordentlich nett und hilfsbereit, aber das Appartement war fast unerträglich übermöbiliert und hat uns an den Schwarzwald erinnert … Die ehemals wahrscheinlich nette Aussicht ist bereits seit länger Zeit durch eine riesige, überdimensionierte Anlage verbaut. Das Haus zu verlassen ist auch tagsüber unangenehm und nachts gefährlich. La Dique – Villa Créole War für uns der schönste Ort der Reise und Villa Créole genau das, was wir uns auf einer kleinen Insel im indischen Ozean vorstellen: Freundlich, sauber, ruhig, Naturstrand mit grossen Bäumen. Die Insel selber ist sehr schön und wir waren natürlich mit dem Fahrrad unterwegs. Allerdings ist das Baden bei Ebbe überall auf dieser Insel keine Freude – auch an der Source d’Argent nicht! Gegessen haben wir hervorragend und in einer perfekten Ambiente am Strand in der La Dique Island Lodge. Dort könnte man auch sehr schön wohnen, allerdings nur in den zwei oder drei am weitesten von Rezeption, Restaurant und dem Pool entfernten Strandbungalows. Alle anderen haben keine Meersicht und keinen direkten Strandzugang. Baden im Meer auch hier kein Vergnügen! Praslin – Coco de Mer Das Coco de Mer hat uns wegen des direkt über dem Strand gelegenen und praktisch eingerichteten Zimmer gut gefallen. Das Personal war immer freundlich und hilfsbereit. Auch das Essen war recht gut und abwechslungsreich. Die Essterrasse über sowie das unansehnliche Poolrestaurant neben dem asphaltierten Parkplatz hat allerdings keine Strand-Ambiente aufkommen lassen! Der nähere Strand war schmal und durch eine hohe Mauer absolut unattraktiv, der weitere entferntere (unter dem Black Parrot) bedeutend schöner. Beiden waren leider ungepflegt und zum Schwimmen wegen zu geringer Wassertiefe, wachsendem und schwimmendem Seegrase unangenehm bis unmöglich. 3 x pro Woche ein Bus zum Traumstrand Anse Lazio (dummerweise überlappend mit anderen Ausflügen!!!) und fahrplanmässige Rückfahrt um 12:30h (was Mittagessen im sehr urchigen, hervorragenden aber nicht billigen Strandrestaurant verunmöglicht!) löst das Problem von Coco de Mer nicht. Wir und Andere sind nochmals mit dem (teuren) Taxi hingefahren. Auf einer Inselrundfahrt (mit Taxi) und im Vallee de Mai (mit Masons Travel) haben wir eine wunderschöne tropische Regenwaldnatur kennengelernt. Mahé - Constance Ephélia Resort Der Kurzaufenthalt in dieser enorm grossen und luxuriösen Anlage hat uns sehr gut gefallen. Der Service war perfekt! Das Zimmer war schön aber nicht sehr praktisch eingerichtet und wir hätten ein-ebenerdiges Zimmer mit direktem Zugang zu Pool und Strand wählen sollen. Die zwei von uns besuchten Restaurants waren sehr gut, aber recht teuer. Die zwei traumhaften, recht weit voneinander entfernten Strände (von unserem Zimmer mit Bus und Umsteigen 15 – 20 Minuten!) sind schöner anzusehen als geeignet zum Schwimmen und Surfen. Der Strandservice war zudem enttäuschend – vielleicht auch wegen des (zu) flachen Strandes und den zahlreichen privaten Booten in der Bucht. Diesbezüglich war Trou au Biches um ein vielfaches besser. Masons Travel - Seychelles´Überall sehr effizient und sehr unfreundlich! Dubai – Al Manzil Der perfekte Abschluss dieser Reise. Das für uns richtige Hotel am richtigen Ort! Äusserst freundlicher Service (nur Concierge-Desk war unakzeptable (haben uns diesbezüglich gegenüber der Direktion geäussert) und generell gutes Essen. Orient Tours war freundlich, hilfreich und effizient. Dezember 2012


also ich kann nur sagen, dass es für uns genau das richtige war und ist! Die ganzen Befürchtungen die viele vorher gesagt haben, da ist nichts los und die Leute haben keine Ahnung von Dienstleistung usw. stimmt überhaupt nicht! Für uns war es nur wie im Traum. Ich habe zu meinem Mann gesagt wo wir im Castello angekommen sind: "kneif mich mal" Zumal das Castello einfach perfekt ist! Der Strand ist allerdings nicht so ideal! Das war uns aber egal, wir waren dann halt immer woanders, da die Wege sehr kurz sind! Leider hatten wir ab Schluß durch die Regenzeit ziemlichen Sturm und konnten dann nicht mehr auf La Digue gehen, deshalb haben wir auch beschlossen auf jeden Fall nochmals auf die Seychellen zu gehen! Nur nicht mehr an Weihnachten und nur noch Direktflug mit condor! Für die Kinder war das eine Tortur! Leider war der Schluß des Urlaubes nicht so schön, da das Meridien Barbarons in unseren Augen in einem extrem schäbigen Zustand ist! Die Fliesen im Eingangsbereich waren gebrochen und man ist fast gestolpert. Also überhaupt ist das Hotel nicht mehr zeitgemäß! Wir hatten halt auch leider nicht mehr die Auswahl, weil wir so spät dran waren! Würde ich aber niemanden empfehlen, hauptsächlich nicht, wenn man von einem so schönen Hotel wie dem Castello kommt! Vielen Dank nochmals für Ihre Beratung.
Seychellen Januar 2013

Was soll ich sagen: Der Name ist Programm, die Seychellen sind tatsächlich ein Traumziel und dementsprechend schön (um nicht zu sagen paradiesisch) war unser Urlaub... An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank, wir sind wirklich sehr zufrieden (und hätten Ihnen am liebsten noch aus dem Urlaub geschrieben :-)!Seychellen Januar 2013
Wir möchten uns nun bei Ihnen herzlich für die super tolle Planung unsere Seychellenreise bedanken!
Es war absolut die richtige Entscheidung unsere Hochzeit auf den Seychellen zu erleben und somit auch unsere Flitterwochen dort zu verbringen. Die Hotels waren ganz bezaubernd (das Domaine de L'Orangeraie auf La Digue hat uns geradezu umgehauen, die Inseln haben uns begeistert und die Hochzeit war so liebevoll und schön organisiert … einfach perfekt! Und die Hochzeitstorte auf dem Rückflug hat das Ganze wundervoll abgerundet. Wir haben uns sehr darüber gefreut!!! Dankeschön!
Seychellen April 2013

Die Seychellen sind ein traumhaftes Land. Es war eine Reise wert, wir werden es aber nicht wiederholen. Es gibt sehr schöne Strände Anse Mayor, Anse Soleil , Anse Lazio, Anse Georgette und die alle zu Fuß bei 35 Grad und 150 Höhenmeter zu überwinden waren… eine Traum! Die Menschen sind so wie Sie es beschrieben haben. Vom Essen war Mahe nicht so toll, gute Lokale musste man wirklich suchen. Auf Praslin war das viel besser. Die Organisation von Masons Travel ist sehr professionell. Es hat alles super geklappt. Das Mietauto auf Mahe war ein eher ausrangiertes Modell. Sie hatten nur noch einen Jeep geschätzt 12 - 15 Jahre alt, ausgeleierte Handschaltung (und das mit Linksschaltung). Die Vollkassko war für die Katz ... Auf Praslin haben wir ein Auto über Masons gebucht (45€ inkl. Vollkassko) KIA neu Automatic. Die Unterkunft auf Mahe war zweckmäßig, unser Schlafzimmer mit voller Glasfront und Sicht auf die Bucht traumhaft. Das Zimmer in der Indian Ozean Lodge war ebenfalls super gelegen, vom Bett aus Sicht aufs Meer. Die Anlage war sauber, Frühstück ok, Freundlichkeit im Servicebereich, na ja, das Gegenteil von der Rezeption, die waren alle super freundlich und hilfsbereit. Das Essen in der Lodge war nicht so toll. Wir haben aber sehr gute Lokale gefunden z.B. Villa de Mer ca. 1 km Richtung Flughafen oder das La Goulue an der Cote DÓr. Mit dem Seegras hatten wir richtig Glück. Die ersten vier Tage (Praslin) war fast gar nichts und erst die letzten zwei Tage ging es dann richtig los. Kein Spaß, da viele Insekten und auch der Geruch zunahm. Wir hatten einen sehr schönen Urlaub und möchten uns bei Ihnen dafür bedanken.
Seychellen April 2013
Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich für die perfekte Organisation unseres Urlaubes und unserer Hochzeit auf den Seychellen bedanken. Kurz gesagt: Es war einfach alles perfekt! Die Hotelanlage des Constance Ephelia war einfach nur traumhaft. Obwohl doch recht groß, hat man durch die weitläufige Anlage des Hotels nie besonders viele Menschen gesehen. Überhaupt hatten wir nie das Gefühl in einem "klassischen" Hotel zu sein. Schon der Empfangsbereich wirkt durch die flache und offene Bauweise (wie das ganze Hotel) überhaupt nicht wie eine normale Rezeption. Nach unserer Ankunft führte man uns gleich in die "Zeebar", wo wir dann schon einmal einen Blick auf das strahlend blaue Meer erhaschen konnten und unseren Begrüßungsdrink entspannt genießen konnten. Wir wurden dann gleich persönlich in unser wunderschönes und großes Zimmer mit Terrasse gebracht (leider kam wohl Ihre Reservierung für unser Zimmer im 1. Stock nicht an). Nach unserer Reklamation am nächsten Tag erhielten wir dann aber anstandslos ein Zimmer im 1.Stock, übrigens auch noch einmal mit einer Flasche Sekt, was wir sehr nett fanden. Überhaupt zeichnet sich dieses Hotel durch seine überaus hilfsbereiten und sehr freundlichen Mitarbeiter aus. Wir wurden von wirklich jedem der "dienstbaren Geister" zu jeder Tages- und Nachtzeit immer freundlich gegrüßt und es wurde uns jeder Wunsch erfüllt. Auch an dem Service in den Restaurants gab es wirklich nichts auszusetzen. Auch hier nur freundliches und sehr zuvorkommendes Personal. Das Essen an sich, aller erste Klasse und sehr abwechslungsreich. Ein perfektes Frühstücksbüffet mit frisch gemachten Omeletts und ein reichhaltiges Obstbüffet machten den Tagestart perfekt. Unsere Befürchtung, dass es hier vielleicht nach deutschen Standards etwas eintönig werden könnte, hat sich in keinster weise bestätigt. Auch die Abendessen waren wirklich allesamt ausgezeichnet. Jeden Abend ein anderes Thema (z.B. indisch od. kreolisch). Am besten haben uns persönlich die Fischgerichte und die riesen Salatbar im Hautrestaurant gefallen. Einziges kleines Manko hier sind die meines Erachtens absolut überzogenen Getränkepreise. Für ein Glas Wein 11,-€ oder 8 € für eine Flasche Wasser ist einfach zu viel. Aber egal das haben wir ja vorher gewusst und dementsprechend mit ein kalkuliert. Auch unsere Hochzeit war einfach nur ein Traum. Alles wirklich perfekt organisiert und traumhaftes Wetter dazu. Unsere Wedding-Planerin Jessica und Ihr Assistent Carl waren ein Muster an Freundlichkeit und Herzlichkeit. Wir haben alles in Ruhe mit Ihr vorher besprochen, konnten uns unseren Platz am Strand und die Dekoration sowie die Uhrzeit der Trauung selbst aussuchen. Auch die Hochzeitszeremonie selbst hatte tadellos geklappt und man hat uns einen wirklich unvergesslichen Tag bereitet. Hier noch einmal unseren herzlichen Dank an die Beiden.
Ein großes Lob auch an unseren Fotografen, immer absolut bemüht die perfekten Bilder zu "schießen". Unsere Fotos erhielten wir schon am nächsten Tag auf das Zimmer. Wirklich super nett gemacht, neben den gebuchten 40 Bildern die wir dann entwickelt bekamen war auch noch ein Fotoalbum im Sychellenstil und eine Foto-DVD mit über 250 !!! Aufnahmen dabei. Perfekter Service, einfach klasse! An dieser Stelle auch noch einmal ein dickes Lob an unseren Betreuer Jorge der örtlichen Agentur "Masons" . Ein absolut freundlicher und hilfsbereiter Typ. Besonders zu meiner Wohltat, auch noch perfekt deutsch sprechend. Er hatte uns für unseren letzten Tag eine private Inseltour organisiert. Auch hier hatten wir einen wunderschönen Tag. Unser Führer Alex fuhr uns den ganzen Tag im Auto über die Insel, zeigte uns neben der Hauptstadt Victoria auch die schönsten Strände und hatte uns viel Interessantes zu erzählen. Sie sehen, wir beide kommen aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus. Vielen lieben Dank noch einmal für die Organisation unserer Traumhochzeit im Paradies…. Wir kommen bestimmt wieder…
Seychellen Mai 2013

Also was sollen wir sagen: Wir sind BEGEISTERT und immer noch hinundweg von dieser Traumreise! Wir möchten uns bei Ihnen für die super Vorbereitung unserer Reise bedanken. Unsere Erwartungen wurden deutlich übertroffen. Das ging am Flughafen Hamburg schon los und hörte auch da erst wieder auf ☺ Was für eine Traumhochzeit auf einer Trauminsel – zum Glück haben Sie uns La Digue und das Domaine empfohlen! Das Ephelia ist zwar schön – aber für eine Hochzeit ist es eindeutig die Insel La Digue! Wir fühlten uns auf den Inseln wie kleine VIPs, das Domain hatte die beste Villa bereitgestellt – ganz oben mit einem Traumblick auf den Indischen Ozean. Wir schauten uns nur an und meinten nur, ob hier eine Verwechslung der Zimmer vorlag. Ein Traum – wirklich. Auch die Hochzeit selber. Das Wetter hatte mitgespielt, die Vorbereitungen durch Mason und das Hotel waren top – der Ochsenkarren war schön geschmückt, der Fotograf hat super Bilder gemacht und der Gitarrenspieler war einfach klasse. Zusammen mit dem Ochsenkarren und seiner Musik lockerte es die Atmosphäre super auf! War natürlich für die Urlauber auch ein Highlight – sie hörten uns ja schon von weiten ☺ Aber auch die anderen Tage waren ein Traum. Wie haben Sie es eigentlich geschafft dass wir diesen VIP-Status die gesamte Reise hatten? Abholung immer mit eigenem Taxi, nicht mit einem Touribus, sogar Emirates hat uns von Economy auf Businessclass auf dem Rückflug Dubai-Hamburg umgebucht – samt Torte und jeder Menge Fotos nochmal an Bord. Wir möchten uns nochmal bei Ihnen für diese Traumhochzeit bedanken und werden Sie auf alle Fälle weiter empfehlen!
Seychellen Mai 2013


 

Auf diesem Wege möchten wir uns recht herzlich für die perfekte Organisation unserer Urlaubsreise bedanken. Es gab keine Abweichnugen vom Geplanten und wir haben uns sehr wohl gefühlt, viel Neues erlebt und einige nette Menschen kennengelenrt. Wie man so schön sagt, nach dem Urlaub - ist vor dem Urlaub, haben wir schon wieder Ideen für nächste Reisen in diesen Teil der Welt.
Mauritius-Réunion Juli 2013

Unglaublich. Die beste Reise. Alles hat 1 a geklappt. Wo soll ich anfangen, wir waren überwältigt von den Eindrücken.

Nach 3 Tagen Safari, dachten wir schon, 2 Wochen weg gewesen zu sein. Abholung und Transfers bestens.
Saadani: Toll gelegen, extrem gute Küche, sehr individuell (2 Safarijeeps für den ganzen Park, bzw nur ein Camp), wir haben nie ein anderes Auto getroffen. Strand und Safari, beeindruckend.
Jongomero im Ruaha Park: TOP, das Beste. Da kam richtiges Safarifeeling auf. Super location, tolles Zelt, Ambiente und persönliche Betreuung pur, kaum Menschen, extrem gutes Personal, auch hier hatten wir den Park für unsere 10 Gäste alleine. 2 Wagen, kein Treffen während der Safaris, super Guides, tolle Sundowner, Tiere im Camp, das war wirklich mit das Beeindruckenste. Jongomero kann ich nur empfehlen, super.
Dann startete ja ein komplett anderer Urlaub und alles wurde noch übertroffen.
Fundu ist eine Ecke, das war besser als im Buch, besser als im Katalog, abgesehen von den vielen Honeymoonern ist das ein Platz, wie ich ihn mir vorstelle. Wenige Zelte / Villas, individuelle, dezente Betreuung von morgens bis abends, Super all in Getränke, gutes Essen, aber ein Ambiente !!! Mit Familienanschluss. Wir waren mit Abstand am längsten da, nicht nur am Ende haben wir uns mit den Angestellten, dem Manager, Tauchbasisleiter und sogar einer der Eigentümerinnen in den Armen gelegen und uns mit Küsschen und kleinen Tränen verabschiedet. Das Tauchen war für uns ebenfalls purer Luxus. Vom Tauchen nicht besonders spektakulär, aber sehr schön, Speedboot, wir 2 und der Beste Instructor, den ich jemals hatte. Nur wir drei. Selbst die Preise ausserhalb des all incl. waren sehr vernünftig (2 Dollar), dezent, stilvoll, detailverliebt, in einer herrlichen Bucht, zum Tauchen perfekt inmitten der Natur. Null aufdringlich, keinesfalls steif, alles leger und sowas von ungezwungen.
Vielen Dank für diese Reise. Danke auch, dass Sie uns in die nicht ganz so populären Parks gesteckt haben. Die anderen hatten immer gleich 8 Autos um sich im Ngorongoro oder Serengeti. Fundu lege ich jedem ans Herz. Den Platz muss man lieben. Hill side reicht auch.....
Tanzania-Pemba Juli 2013

Wir moechten uns ganz, ganz herzlich bei Ihnen fuer die perfekte Organisation unserer fantastischen Reise bedanken! Es war wirklich ein Traumurlaub!! Ganz besonderen Dank fuer die Auswahl der Unterkuenfte!! Islander's Guesthouse hat uns sehr gut gefallen, die Betreuung durch die Besitzerin war fantastisch und so freundlich, dass wir uns sofort wohlfuehlten. Anse Lazio ein Traum. Anse Volbert ist auch wunderschoen, hat uns sehr an die Karibik erinnert. Auf La Digue hat uns Fleur de Lys auch sehr gut gefallen, in der Inselmitte. Wir kamen von dort mit dem Fahrrad ueberall gut hin. Unser Traumstrand auf La Digue war Anse Coco und Anse Patates. Anse Soleil Beachcomber auf Mahe war auch toll, der Strand ist sehr schoen. Die Zimmer der Kategorie Premium super, die grosse Terrasse mit Meerblick wunderschoen. Transfers und Betreuung durch die oertliche Agentur waren auch top. Das kreolische Essen fantastisch. Ein rundum perfekter Urlaub. genau das, was wir uns vorgestellt hatten.Ganz herzlichen Dank!!
Seychellen, Juli 2013

Am Sonntag sind wir zurückgekommen. Es war fantastisch! Alles hat wunderbar geklappt, war perfekt organisiert. Selbst wenn wir meckern wollten (was wir nicht wollen :-)): Es gibt einfach nichts zu meckern! Wir danken Ihnen sehr für Ihre gute Organisation. Die "Villas d'Or" waren wirklich eine sehr gute Wahl. Wir haben uns vorgenommen, nochmal dorthin zu fahren. Dann wahrscheinlich in einer anderen Aufteilung, da uns La Digue so gut gefallen hat, dass wir dort gerne länger geblieben wären....Ihnen nochmals vielen vielen Dank für Ihre gute Beratung und Betreuung!
Seychellen September 2013
Es hat alles so super geklappt ( vor allem auch mit den Kids) und wir hatten wirklich einen absoluten Traumurlaub bei Hannemann und in der Pension Michel.

Vielen, vielen Dank nochmals für die tolle Organisation!
Seychellen Oktober 2013
Wir hatten eine wunderschöne Zeit auf Angaga. Man kann gar nicht beschreiben, wie schön es war. Die Insel Angaga ist ein kleines Paradies. Die Ruhe auf dieser kleinen Insel ist für Erholung und Entspannung genau das richtige. Auch die Unterwasserwelt ist traumhaft, einfach perfekt. Man kann von der Insel und der Unterwasserwelt nur ins Schwärmen kommen. Das war unser erster Urlaub auf Angaga, aber nicht unser letzter. Gestern Abend haben wir wieder die Bilder von der Insel und der Unterwasserwelt angeschaut.  Es war ein perfekter Urlaub, genau nach unseren Vorstellungen.
Malediven Dezember 2013


Bevor die Erinnerungen anfangen zu verblassen, möchte ich Ihnen einen kurzen Abriss unserer drei Urlaubswochen geben. Vorab sei gesagt: Recht herzlichen Dank für die perfekte Zusammenstellung der Reise, die unglaublich ideale Planung und das Weitergeben Ihrer persönlichen Erfahrungen.

Es hat von der ersten bis zur letzten Minute einfach alles gestimmt und gepasst.

Der Flug nach Mahe war sehr gut und von dort an lief es wunderbar. Pünktliche Abholung, sehr freundliches Agenturpersonal,

Die Ocean Lodge kann man bedenkenlos weiterempfehlen. Klasse Essen und Service und alles unaufdringlich. Wir haben dann zwei Tage ein Auto gemietet und alles erkundet, was möglich war. Praslin ist ein tolles Inselchen mit herrlichen Ecken. Analog war es auch in La Digue, allerdings ohne Auto, dafür mit Fahrrad. Abschließend haben wir beide diese Insel zu unserer Lieblingsinsel gekürt.

Das Le Repaire war unbeschreiblich schön und hatte die tollsten Zimmer, welche man sich nur wünschen kann. Granatenhaft auch die italienische Chefin, welche Charme versprühte, wo sie nur konnte. War einfach ein herrliches Gefühl, dort einmal Gast sein zu können. Auf Mahe haben wir ebenfalls zwei Tage ein Auto gemietet. Dort kann man schon mal ein paar mehr Kilometer fahren. Vom Hauptstädtchen bis in den Süden und dann noch mal von Ost nach West und abschließend nochmals die Diagonale. Eigentlich haben wir sehr viel erkundet und neues gesehen und erlebt. Bei Hannemanns war es unheimlich gemütlich und ging sehr familiär zu. Wir hatten fast eine gesamte Haushälfte für uns zur Verfügung, da waren Sie sehr großzügig.

Und dann ging es für uns zum dritten Mal nach Mauritius. Nach der letzten Reise 2002, anlässlich unserer Silberhochzeit, waren wir schon gespannt, welche Entwicklung dieses Inselchen genommen hat. Und ich muss sagen, dass wir sehr beeindruckt waren.Neue Autobahnen, neue Investoren an jeder Ecke und das Gesamterscheinungsbild von Land und Leuten wesentlich moderner und entwickelter, als vor 12 Jahren gesehen. Und das LUX Grand Gaube war das Sahnehäubchen auf allem. Dies war unser erstes 5 Sternehotel, welches wir über einen Zeitraum von sieben Tagen erleben konnten. Dort stimmt zum jetzigen Zeitpunkt eigentlich alles. Von der Rezeption bis zum Zimmerboy, vom Buffet bis zum Boatshaus, von der Abendunterhaltung bis hin zur absoluten Gepflegtheit der Gesamtanlage – einfach nur beeindruckend. Und wie es eben im Leben so ist, je schöner das Gesamterlebnis umso schneller vergehen die Tage.

Der Rückflug nach Dubai mit Emirates und dem neuen A – 380 war ein toller Abschluß dieser 4 – Inselrundreise. In Dubai muss man aufpassen dass einen der Gigantismus nicht erschlägt. Aus baulicher Sicht war dies alles schon beeindruckend, aber irgendwie hat uns während dieser drei Tage der Gesamteindruck verfolgt, in einer künstlichen Welt gelandet zu sein. Shopping und Genussmeilen im Minutentakt, es war interessant kennenzulernen. Einen totaleren Gegensatz zu den verträumten und noch so natürlichen Inselchen im vorab, kann es eigentlich nicht geben. Aber auch hier muss man sagen, dass organisatorisch alles wunderbar geklappt hat. Das Hotel war für diesen Kurzaufenthalt sehr gut von Ihnen empfohlen.

Im Endeffekt dieser kurzen Schilderung kann ich Ihnen versichern, dass Sie in uns sehr zufriedene und dankbare Kunden erhalten haben.

Dieses Erlebnis konnte nur so schön werden, weil Ihre Planung einfach perfekt war.

Wir sagen nochmals Dankeschön, wünschen Ihnen weiterhin viele zufriedene Kunden und werden Sie auf alle Fälle mit ehrlichem Herzen weiterempfehlen.
Seychellen-Mauritius-Dubai, Januar 2014

Wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt und waren sehr zufrieden

1. Geldumtausch sollte unbedingt per ATM oder in den Maki-Shops geschehen, da die Kurse in den Hotels/Restaurants grausam sind.

2. Beim bezahlen mit CC ggf. darauf achten, dass in SCR abgerechnet wird, da ansonsten auch gerne ein schlechter Kurs berechnet wird. Fällt dann in Euro nicht mehr so auf.

3. Der kleine Markt am Beau Vallon ist extrem empfehlenswert, auch Gespräche mit anderen Reisenden haben das gezeigt. Selten gibt es soviel ursprüngliches zu betrachten und viele Reisende, uns eingeschlossen, empfanden den Mittwoch als eine der schönsten Erinnerungen.

4. Wer einen Ausflug nach Curieuse machen möchte muss sich entscheiden: Volles Programm inkl. BBQ un Schnorcheln kommt auf ca. 90 Euro. Möchte man nur nach Curieuse, so gibt es an der Anse Volbert gute Möglichkeiten für wenig Euros übergesetzt zu werden. Der Ausflug kommt dann mit Eintritt vielleicht auf 40 Euro. Wobei das BBQ schon sehr lohenswert ist :-)

5. Zur Anse-Lazio gibt es inzwischen Shuttles, zumindest in der Villa de Mer, Coco de Mer, etc. wurden Mo/Mi/Fr kostenfreie Transfers angeboten.

6. La Digue ist sehr zu überlegen, wie lange der Aufenthalt dort sein sollte. Wir waren hier mit unseren 6 Tagen etwas überdimensioniert. Mehr als ein Tagesausflug sollte es auf jeden Fall sein aber vielleicht sind 3 Tage eine gute Zeit. Denn, wenn sich das so überhaupt sagen lässt, die schöneren Strände hatten wir unserer Meinung nach auf Praslin.

Von den Unterkünften her war alles gut, wobei Pension Michel vielleicht etwas aus den drei Unterkünften nach unten ausgebrochen ist. Die anderen beiden Häuser haben uns deutlich besser gefallen. Auch die Frühstücksauwahl war im Vergleich zu den anderen Unterkünften sehr schlicht, das Menü haben wir genau einmal in Anspruch genommen und uns dann entschieden ausschließlich auswärts zu essen.

Alles in allem waren wir aber sehr zufrieden, wissen nun auch dass das tropische Klima langfristig nichts für uns ist und waren dann auch froh wieder Vollkornbrot und Kartoffeln essen zu können.
Seychellen, Februar 2014

Wir sind gut in München angekommen und haben uns auch wieder eingelebt.
Auf den Seychellen hat es uns sehr gut gefallen. Ein wahres Paradies. Besonders angetan haben es mir die Vögel und die Flughunde. Mit den Transfers hat alles hervorragend geklappt und auch unsere Vermieter waren alle sehr freundlich und hilfsbereit. Von allen Unterkünften fanden wir die "South Point Chalets" auf Mahe am schönsten und wir können diese zu 100% weiterempfehlen.
Die für uns schönsten Strände haben wir auf der Insel "La Digue" (Anse Coco und Petite Anse) entdeckt. Vielen Dank, dass Sie unseren Urlaub so toll organisiert haben.
Seychellen Februar 2014
Wir haben wieder einen Traumurlaub mit Ihnen verbringen können. Es war alles top organisiert, Transfers, Fähren, Unterkünfte, perfekt. Im Islanders Hotel auf Praslin haben wir uns sehr wohl gefühlt, auch das Essen kann man dort empfehlen, besonders das Frühstück mit Blick auf das Meer.
Wir sind zur Anse Georgette gewandert und weitere Highlights kann man bequem mit dem Bus erreichen. Das Relax Selfcatering auf La Digue mit fast direkter Strandlage war toll, das Frühstück im gleichnamigen Hotel kann man empfehlen. Die Chalet Anse Forbans auf Mahé waren für uns ideal, nach dem wie Beau Vallon schon kannten. Man kann auch zu Fuss einkaufen gehen und das Reduit Restaurant hat uns Transfers mit angeboten. Mit dem Bus sind wir bis zum Banyan Tree Hotel gefahren und konnten dort den Traumstrand der Anse Intendance geniessen sowie die Bucht Anse Soleil mit 25 minütigem Fussmarsch ab Bushaltestelle. Vielen Dank für alles.
Seychellen Februar 2014
Der Urlaub war wunderbar und wir haben uns sehr gut erholt. Die Organisation der Reise und die Betreuung vor Ort war erstklassig, wir können die Reise nur weiter empfehlen!

Nochmals vielen Dank für die Unterstützung und Tipps, bis zum nächsten mal!
Seychellen März 2014

 



Wir möchten uns auch ganz herzlich für Ihre Organisation und Buchung unserer Traumreise bedanken! Thulhagiri war wirklich eine Reise wert! Wir haben unser Feedback übrigens schon auf Tripadvisor hinterlegt: http://www.tripadvisor.com/ShowUserReviews-g298332-d1095837-r200851186-Thulhagiri_Island_Resort-North_Male_Atoll.html#CHECK_RATES_CONT

Nochmals vielen herzlichen Dank für die perfekte Organisation
Malediven März 2014

Es war sehr schön und hat alles ganz reibungslos geklappt. Sybille und Edwin im Laurier waren klasse. Praslin hat mir sehr gut gefallen. Im Sun haben Sie mir ein extra großes Zimmer gegeben. Nachdem ich dann Flora und die anderen Mitarbeiter kennengelernt habe, habe ich mich sehr wohlgefühlt. Sie haben sich alle sehr gekümmert und Flora ist wirklich ein Organisationstalent mit vielen guten Vorschlägen! Sie hat mir das Zimmer sogar noch bis zum Abend des letzten Tages ohne Aufpreis gelassen. Total nett!
Zukünftig würde ich Beau Vallon immer noch buchen, aber wahrscheinlich, wenn möglich, etwas kürzer. Das liegt nicht an den Unterkünften, die ich bisher alle sehr gut fand, sondern an der Entwicklung des Ortes. Ich befürchte, dass der Strand, wenn das Savoi eröffnet, noch mehr bevölkert ist.... Und größere Menschenmengen (Russen) sind nicht so meins. Ich hoffe, dass ich mich irre. Es wäre sehr schade. Die Seychellois, mit denen ich sprach, sehen es ähnlich kritisch. War alles sehr gut! Vermisse es jetzt schon!
Seychellen April 2014


es war einfach alles perfekt. Von der Beratung, Betreuung, Betreuung vor Ort, Organisation der Hochzeit, der Fotograf, die Island Lodge, die Torte im Flugzeug :-)

Das Paket hat wirklich gestimmt. Wir wollen wieder fliegen, diesmal dann aber mit Kindern.

Alles in allem konnte es nicht besser sein. Volle Punkzahl erreicht :-)

Ich würde mich freuen, wenn wir bald wieder eine Reise mit Ihnen planen können.
Seychellen April 2014

Die Reise war ein Traum. Wir möchten uns rechtherzlich für die gute Beratung, Ihre Tips und die perfekte Organisation unserer Reise bedanken. Das Le Duc hat uns sehr gut gefallen, auch wenn wir die Nähe zu Restaurants hatten, haben wir meistens wegen dem guten Esssen im Le Duc gegessen. Wir machten einen wunderschönen Ausflug nach Curieuse. Die La Digue Island Lodge war auch hervorragend, Essen, Zimmer, Lage und von La Digue wollten wir eigentlich gar nicht weg. Hannemann ist zwar kein Hotel gewesen, wir haben uns dort aber sehr wohl gefühlt, super herzliches Team und die Nähe zu Strand und Restaurants war perfekt. Sehr zu empfehlen Restaurant La Perle Noir. Wir unternahmen noch einen Ganztagesausflug auf Mahé mit privaten Fahrer und lernten die Schönheiten der Insel kennen. In Dubai war das Hotel Manzil optimal von der Lage für Burj Khalifa, Restaurants, Shoppen. Wir waren bestimmt nicht das letzte Mal auf den Seychellen. Wir sind wirklich viel gereist, haben aber selten eine so so schöne Inselwelt gesehen.
Seychellen-Dubai Mai 2014

Mit der Reiseorganisation, Vorbereitungen, Transfers, Ablauf usw. waren wir sehr zufrieden - hat alles prima geklappt und war richtig gut organisiert und geplant. Vielen Dank! Die erste Woche auf Mahe, Villas de Jardin war absolute Klasse – tolle Lage, tolle Aussicht, super Anlage, großartiger Service, Management und Personal perfekt – kurzum – hier stimmte alles, war leider nur zu kurz! Würden wir sofort weiterempfehlen!

Das Hotel Le Duc auf Praslin war in Ordnung – aber nicht ganz so unsere Vorstellung. Die Zimmer waren einfach nur schön aber nicht praktisch, keine Türen zum Bad, die äußeren Lichtspiele (farbwechselnde Scheinwerfer) waren über das Bad im Schlafbereich eher störend, bis auf Wasserkocher und Kühlschrank eigentlich keine Küche vorhanden, das Personal empfand ich als aufdringlich, das Frühstücksbuffet – naja. Das Wohlfühl- oder Verwöhngefühl wollte sich hier nicht einstellen. Aber das Restaurant ‚Cafe des Arts’ war absolute Klasse! Dafür waren die anderen Restaurants in erreichbarer Nähe eher mittelmäßig und sehr überschaubar. Der Strand war hier sehr schön und der Service sehr angenehm.

Die Unterkunft ‚Anse Severe Beach Villa’ auf La Digue war deutlich einfacher als erwartet. Das ganze Haus war extrem feucht, es roch sehr muffig und stockig. Trotz offener Schranktüren hat die Kleidung diesen stockigen Geruch angezogen. Es gab Ungeziefer (Schaben, Ameisen) trotz aller Sicherheitsvorkehrungen, beide Safes waren defekt und unbenutzbar (sollte repariert werden- wurden aber nicht repariert), im oberen Bereich waren mehrere Scheiben kaputt, Türen schlossen nicht, bei der Brandmeldeanlage war die Batterie alle und wurde nicht ersetzt. Die Fahrräder vom Hausmeister für 100,- SR / Tag / Rad verdienten den Namen Fahrrad eigentlich nicht. Der Service hier eher mittelmäßig.

Das Restaurant „Loutier Coco Restaurant“ am Strand von Grand Anse war ehrlich und absolut empfehlenswert!

Unsere Erwartungen waren an die Seychellen und einen ‚Traumurlaub’ doch sehr hoch. Die Flora und Fauna, die Menschen und die Landschaft waren schon wunderschön und sehr überwältigend. Aber einsame Strände und Romantik – das ist schon eine Weile her. Es war doch schon sehr kommerzialisiert und das mit zunehmender Tendenz. Auch der Umgang der Bevölkerung mit ihrer Natur … klar das Land braucht dringend die Einnahmen aus dem Tourismus … aber sie haben dort so viele Möglichkeiten und nutzen so wenig oder gehen so sorglos damit um.

Fazit: Seychellen waren ok – aber kein Traumurlaub. Ihre Leistungen waren gut organisiert und einfach Klasse. Wir würden wieder bei Ihnen buchen und Sie auch gern weiterempfehlen!Vielen Dank!
Seychellen Juli 2014
Eins vorab: Alles Spitze! Zunächst aber erstmal vielen lieben Dank für Ihr Glückwünsche und die liebevoll gestalteten Reiseunterlagen inkl. goddy. �� Sehr nett, vielen Dank! Und noch ein Dank für Ihre Geduld mit mir beim Schnüren des entsprechenden Reisepaketes. Es hat sich aber gelohnt. Die Anreise war in Ordnung und Ihre Tipps recht hilfreich. Mason Travel hat das vor Ort auch echt gut im Griff. Jederzeit ansprechbar und hilfsbereit ohne an irgendeiner Stelle aufdringlich irgendwelche Aktivitäten feil zu bieten. Lobenswert.


Die Villa de Charme in der L´Orangerai ist einmalig und liegt meines Erachtens auch deutlich über dem Niveau der Lemuria Junior Suites. Die Außenwanne ist jeden Mehreuro wert und der Service dort ist wirklich einmalig. Stets umschmeichelt man den Gast mit Kleinigkeiten und wenn man sich gerade eine Frage stellen will, liegt schon ein stilvoller Umschlag mit den Infos auf dem Bettchen. Grandios. Weil sich das Hotel hinter dem Lemuria nicht verstecken muss kann man sicher getrost auch erst ins Lemuria und dann ins L’Orangeraie ohne irgendwelche Einbußen oder gar Verschlechterungen hinnehmen zu müssen. Die Lage des Lemuria und die Ressortgröße ist natürlich kaum zu schlagen. Übrigens war sogar deutschsprachiges Personal vor Ort. Ausgesprochen nett war natürlich die Abholung vom Hotel, die recht exklusiv und stilvoll war. Kurzum: Traumhaft.
Seychellen Juli 2014
Wir wollten uns nochmal herzlich für die nette Beratung und auch die
tollen Flitterwochen bedanken. Sie haben uns wirklich eine tolle Reise
mit schönen Hotels, vielen hilfreichen Tipps und auch natürlich einem
leckeren Überraschungskuchen beschert! Es war wirklich traumhaft auf
den Seychellen und das Wetter hat auch super mitgespielt.
Seychellen August 2014

Es war wunderbar. Angefangen von der Betreuung durch die Agentur Masonstravel sowohl bei der Ankunft und Abflug an den Flughäfen wie auch bei den gebuchten Tagesausflügen. Immer pünktlich war der Bus zur Stelle um uns zu den Ausgangspunkten der
Ausflüge abzuholen. Der deutschsprachige Führer hat uns viele interessante Dinge vermittelt. Ebenso gilt das für das Castello Beach. Die Mitarbeiter waren alle sehr
freundlich und hilfsbereit. Das Essen war sehr gut und abwechslungsreich. Positiv zu vermerken ist auch, dass man nicht auf die Tageskarte festgelegt war sondern dass man auch aus allen Gerichten der gesamten Karte wählen konnte. An dem Zimmer gibt es auch nichts auszusetzen, jeden 2. Tag hatten wir unaufgefordert neue Handtücher im Bad. Sehr positiv haben wir die Tatsache empfunden, dass wir am Abreisetag nach dem Auschecken das Zimmer und die Hoteleinrichtungen noch bis zum Abend nutzen konnten - super Service!
Leider konnten wir von dem schönen Wetter nichts mit nach Hause nehmen und müssen uns wieder mit wesentlich niedrigeren Temperaturen begnügen. Es war ein sehr schöner Urlaub.
Vielen Dank.
Seychellen August 2014



Zunächst möchten wir Ihnen vielmals danken für die perfekte Organisation unserer Reise - es hat alles gepasst und sämtliche Mason - Mitarbeiterinnen waren pünktlich und sehr freundlich: so haben wir uns jederzeit gut aufgehoben gefühlt.

Das Le Relax Self-Catering auf La Digue hat uns, besonders auch durch die sehr persönliche, liebevolle Betreuung, einen fast familiären Aufenthalt geboten; das sehr nette Personal im Beach House hat dazu beigetragen.

Auf Praslin wurden wir ebenso herzlich empfangen und haben uns im Village du Pecheur ebenfalls sehr wohl gefühlt ( nachdem das Personal der anfänglich erdrückend schlechten Luft in unserem Zimmer auf meine Bitte hin durch die Gardinenreinigung abgeholfen hat ).

Wir haben die Tage auf beiden Inseln für Erkundungstouren zu Fuß, mit dem Fahrrad, Bus oder auch per Taxi nutzen können und die einmalige Natur auf uns wirken lassen: Meer, Sonne, angenehm kühlender Passatwind, nur wenige Regentropfen, faszinierende Licht - und Farbspiele, eindrucksvolle Begegnungen mit der Tier- und Pflanzenwelt und nicht zuletzt mit den freundlichen Seychellois werden noch lange nachwirken. Dieser Urlaub hat uns auch ein wenig eintauchen lassen in die Lebenswelt der Inselbewohner, denen es gelingen möge, ihre einmalig schöne Natur zu erhalten!

Herausragend war unsere Kat - Schnorcheltour, von Mason angeboten und sehr gut organisiert: ein unvergesslicher Tag.
Seychellen September 2014
Wir wollen uns ganz recht herzlich bei Ihnen für einen wundervollen, traumhaften und entspannenden Urlaub bedanken! Es hat alles super geklappt und war perfekt organisiert! Die Unterkünfte waren alle drei wunderbar! Wir werden sie auf jedenfall weiterempfehlen und wenn unser Sparschwein wieder gefüllt ist :-) hören sie bestimmt nochmal was von uns!
Seychellen Oktober 2014
Unseren Urlaub auf den Seychellen haben wir sehr genossen.Die mit Ihnen zusammen ausgewählten Unterkünfte waren alle sehr angenehm, sauber und das Personal sehr freundlich. Das das Wetter und Wasser ein Traum sind, versteht sich von selbst. Von den drei Inseln hat uns persönlich die Insel Praslin am besten gefallen. Die Abwechslung Strand / Natur bzw. baden und schnorcheln sowie wandern und erkunden fanden wir optimal.
Unser Tipp zu Mahe: Inselerkundung mit den öffentlichen Bussen, Fahrplan gibt es bei den großen Busstationen. Die Preise sind sehr günstig und die Busverbindungen sind zuverlässig. Eine gute Möglichkeit mit den Menschen in Kontakt zu kommen.
Fazit: Wir waren mit der gesamten Organisation der Reise ( Transfers, Hotel, Flüge ) sehr zufrieden und werden Sie gerne weiter empfehlen. Bei der Planung unserer nächsten Fernreise werden wir sicherlich auch bei "Traumziele" nachschauen / -fragen.
Seychellen Oktober 2014

Die Reise nach Réunion und Mauritius war wunderschön und Sie haben uns einen unvergesslichen Urlaub organisiert - vielen Dank. Die von Ihnen ausgesuchten Hotels waren immer top und von der Lage her immer gut gelegen, sodass wir auch die ganze Insel Réunion gesehen haben. Besonders gut ha uns dabei die Diane Lodge gefallen. Nicht nur die Umgebung war sehr schön, sondern auch das Essen war dort super lecker.

 

Zu dem Hotel Lux Le Morne auf Mauritius kann man ja nichts sagen außer - Wahnsinn. Dort blieben keine Wünsche offen. Wir haben dann vor Ort auch noch eine Ocean Suite bekommen - besser kann es ja nicht kommen. Alles in allem war die Reise super organisiert und wird uns immer als unvergessliche Zeit in Erinnerung bleiben.
Réunion-Mauritius November 2014
Es hat alles reibungslos geklappt, insbesondere mit den Leistungen von Emirates. Auch der sich daran anschließende Masons-Service war pünktlich und zuverlässig. Mit den Unterkünften waren wir ebenfalls zufrieden. Wir haben die Erlebnisse auf den Inseln sehr genossen und uns gut erholt. Einziger Wermutstropfen war vielleicht der Zustand der Fahrräder, die vom Patatran und der Villas d’Or angeboten wurden.

Vielen Dank noch einmal für Ihre Hilfe bei der Urlaubsplanung.

Seychellen November 2014
Wir hatten einen 14tägigen Traumurlaub auf La Digue im Patatran und alle Reisenden sind auf Ihre Kosten gekommen. Lindy vom Patatran Hotel ist die Seele des Hotels. Vielen Dank noch mal für Ihre gute Betreuung.
Seychellen Dezember 2014
Alles hat reibungslos geklappt und wir haben La Digue und Praslin gut erwandert. Die La Digue Island Lodge und das Villas de Mer waren gut gewählt.
Danke für die Hilfe unserer Traumreise.
Seychellen Dezember 2014
Nach dem wir Wiederholungstäter waren und das erste Mal auf La Digue gewesen sind, haben wir „unsere“ Insel gefunden. Auch mit den Kindern hat alles geklappt. Wir kommen wieder.
Auch wenn die Rückreise wegen dem Nebel in Abu Dhabi auf Mahé verlängert wurde, kamen wir noch in den Genuss in dem neuen Hotel Eden Bleu zu verweilen.
Vielen Dank für Alles!
Seychellen Dezember 2014


Wir sind vom Paradies zurück es war traumhaft schön, auch Dank der Auswahl der Unterkünfte, die Sie für uns ausgewählt haben. Mit dem Hotel Le Repair, dem Hirondelle und auch dem Bord Mer waren wir sehr zufrieden. Von der Strasse im Bord Mer haben wir nichts gehört. Eine Wanderung mit Ronny zur Anse Marone ist anstrengend aber sehr zu empfehlen. Anse Lazio auf Praslin ist ein Muss auch wenn der Berg von der Bushaltestelle dorthin nicht ohne ist. Die Anse Intedance auf Mahé sollte man mit dem Mietwagen besuchen. Danke für die Gute Organisation.
Seychellen Januar 2015

Die Reise war wie immer exzellent geplant und alles hat perfekt geklappt. Südafrika hat mich sehr beeindruckt obwohl ich eine ganz andere Vorstellung hatte. Ich bin Ihnen sehr dankbar für die Auswahl der Orte und Unterkünfte. Das war alles perfekt für diese Konstellation. Wir haben uns überall sehr wohlgefühlt. Am meisten beeindruckt hat mich kapstadt. Hout bay ist der Kracher. Traumhaft. Danke dafür.
Südafrika Februar 2015

Also ich kann mich nur nochmals recht herzlich für die wunderschöne Reise bedanken, die Sie uns zusammen gestellt haben. Es hat alles geklappt von den Flügen, über den Transport bis zur Katamaran Kreuzfahrt und Erholung im Hotel. Es war wie im Paradies. Die Seychellen sind wirklich ein herrliches Fleckchen Erde. Die Crew der Costa Rica ist eine lustige, nette Truppe.Der Katamaran super toll zum entspannen mit hübschen kleinen Kabinen. Das Essen vom Koch eine Köstlichkeit, welche sich leider bis auf die Waage ausgebreitet hat. Nie sieht man die Inseln schöner, als vom Wasser und die Sonnenuntergänge sind einmalig. Die Ausflüge waren top organisiert und Schnorcheln mit Wasserschildkröten und kleinen Haien ein unvergessliches Erlebnis. Auch der Hotelaufenthalt war sehr erholsam. Das Hotel Savoy sehr sauber, der Strand einmalig. Die Flüge sehr erholsam, da viel Platz durch nicht ausgebuchte Maschinen bei Hin- und Rückflug. Alles in Allem so wie ein Urlaub sein sollte.
Seychellen Mai 2015

Wir wollten Uns bei Ihnen für einen rundum absolut gelungenen Traumurlaub bedanken!!! Es hat alles wunderbar funktioniert, die Unterkünfte ein Traum, vor allem auf Mahè bei Hannemann aber dazu später. Als wir auf Mahè ankamen wurden wir gleich von einem Mitarbeiter von Masons in Empfang genommen. Da haben wir dann alle nötigen Unterlagen, Tickets usw. bekommen und konnten sofort weiterfleigen nach Praslin. Dort wurden wir sehr freundlich in unserer Unterkunft ( L'Hirondelle ) mit einer kleinen Erfrischung empfangen. Da unser Zimmer noch nicht fertig war sind wir gleich über die Straße an den Anse Volbert und ins Wasser gehüpft. Schöner Strand und super Meer!! Als wir dann unser Zimmer beziehen konnten waren wir begeistert von unserem Zimmer mit dem großen Balkon mit Meerblick.

Bei unserem Aufenthalt auf Praslin haben wir einiges erlebt und gesehen....

...wir waren im Valleè de Mai, sind auf den Pointe Zanguilles gelaufen und wir waren am Anse Lazio!!!!! Für uns mit Abstand der schönste Strand der Seychellen!!!! Kristallklares Wasser wie in einem Pool mit vielen bunten Fischen. Dort hatten wir auch das Glück mit einem Rochen schwimmen zu können, absolut super Erlebnis das uns noch lange in Erinnerung bleibt!

Auf La Digue angekommen wurden wir wieder von einer sehr freundlichen Dame von Maisons empfangen und zu unserer Unterkunft gebracht ( La Digue Island Lodge ). Dort haben wir ein schönes Häuschen (Nr.23) in zweiter Reihe zum Strand bekommen. Wir haben einen Ausflug zu Fuß zur L'Union Estate gemacht, es sind ja nur ca. 10min Gehweg. Mich hat die Vanille Plantage begeistert da sie doch sehr groß ist.

Dann weiter zur Anse Source D'Argent. Ein Strand mit wunderschöner Einzigartiger Kulisse. Nur vom Wasser waren wir ein bisschen enttäuscht da wir dachten man kann besser schwimmen. Aber nach dem zauberhaften Anse Lazio auf Praslin ist es auch fast unmöglich was schöneres zu finden!!!!!!

An einem Tag haben wir uns dann Fahrräder geliehen und haben die Insel umrundet. Unser Ziel war Anse Cocos!!! Also sind wir zum Anse Caiman gefahren haben aber den Weg nicht gefunden, also sind wir wieder zurück und zur Grand Anse geradelt. Von Da aus dann über Stock und Stein zur Petite Anse und schließlich zur Anse Cocos!!!Eine wunderschöne Wanderung zu einem Strand mit Traumkulisse. Am Ende des Strandes sind wir dann noch ein bisschen baden gegangen in einem Naturpool wo man von den gewaltigen Wellen Schutz hatte. Abends den wunderschönen Sonnenuntergang am Hausstrand ( Anse La Reunion ) beobachtet.

Dann mit der Fähre nach Mahè!!!!! Ein Erlebnis das uns auch noch sehr lange in Erinnerung bleibt! So einen Wellengang haben wir noch nie erlebt. Für Mich und meine Frau war es kein Vergnügen aber was macht man nicht alles...! Auf Mahè angekommen wurden wir von Masons in unsere 3. Unterkunft ( Hannemann ) gebracht.

Hier wurden wir sehr herzlich von Chantale empfangen da Manfred der Chef gerade nicht da war.

Als wir hier unser Zimmer bezogen blieb uns die Spucke weg!!!!! Hab ich Zimmer geschrieben? Ich meinte Wohnung, Loft mit 140qm auf 2 Etagen mit großer Küche (die nur vom feinsten eingerichtet ist) einem schön eingerichteten Wohn/Essbereich und einer riesen Terrasse. Die stufen hoch dann 2 Schlafzimmer, jeweils mit Bad und einem kleinen Balkon. EINFACH WAHNSINN!!!!

Am nächsten Morgen durften wir dann Manfred kennenlernen, der sehr aufgeschlossen und lustig ist.

Wir fühlten uns die ganze Zeit über nicht als zahlende Gäste sondern als Freunde!!!!!

Auf mit dem Bus nach Victoria. Dort sind wir auf den Markt wo wir einige Gewürze kauften. Noch ein bisschen bummeln in den kleinen Läden und in den Botanischen Garten.

Abends einen Strandspaziergang ( Beau Vallon ) und den Sonnenuntergang beobachten.

Dann hieß es Abschied nehmen und ab zum Flughafen. Zwischenstopp in Dubai wo wir genügend Zeit hatten um den kompletten Flughafen zu erkunden und zu Shoppen (Chokodates und Zigaretten).

Ein super Erlebnis war auch mit dem A380 fliegen zu können. Super Service von Emirates!!!!

Alles in allem war es ein Urlaub der Danke Frau Dorsch zu einem absoluten Traumerlebnis wurde!!!

Vielen Dank dafür und für die super Unterstützung bei der Planung!!!!

Seychellen Mai 2015
Wir sind wieder gut in Deutschland gelandet, und hatten wirklich einen Traumurlaub in Dubai und auf den Seychellen. Vielen Dank für die gute Organisation. Es hat alles sehr gut geklappt und wir wurden optimal betreut. 
Dubai-Seychellen Mai 2015
Wir hatten eine tolle Zeit auf den Seychellen und möchten uns ganz herzlich  für die tolle Organisation und die guten Empfehlungen bedanken!!! Die Eindrücke, die wir sammeln dürften waren wirklich einmalig. Am Besten hat uns La Digue gefallen. Dort hätten wir gerne noch eine Woche drangehängt. Das Lebensgefühl auf der Insel ist so entspannt und die Leute so offen und freundlich - echt super! Leider war das Wetter für August sehr untypisch - es hat fast täglich tropisch geregnet. Aber wir haben uns den Urlaub nicht verderben lassen und hatten trotzdem eine tolle Zeit und haben ganz viel gesehen und unternommen, es war ja  warm. Emirates hat uns auf dem Rückflug noch mit einem "Honeymoon-Special" (Sekt und Torte) überrascht. War echt witzig!Seychellen August 2015
 Der Réunion Urlaub war super!!! Und es hat alles Tipp-topp geklappt. Die  jungen Leute der vor-Ort Agentur machen auch nen tollen Job. Mit dem ganzen Ablauf und den Unterkünften waren wir sehr zufrieden. Einen Tipp können wir noch weitergeben: in Hell-Bourg hätten wir beinahe kein Abendessen bekommen - da wäre Halbpension ggfls die sichere Variante - ein Hotel/Restaurant war nämlich ausgebucht, das andere geschlossen. Andererseits haben wir dadurch eine Imbissbude gefunden in der wir grad noch was zusammengebruzelt bekamen und nen spaßigen Abend hatten.Viele Grüße - werden Sie gerne weiterempfehlen.Réunion August 2015  Vielen lieben Dank für die  vielen tollen Tipps vorab und die ganze Organisation. Es hat alles prima geklappt und wir hatten ganz tolle Flitterwochen (und auch pro Insel nur eine Stunde tropischen Regen :-) und danach wieder Sonnenschein)....von diesen komischen Raupen war auch nix zu sehen, außer ein einziges mal als wir auf Mahe in dem Gewürzgarten waren - da haben wir mal 4-5 so Raupen an nem Baum/Strauch hängen sehen. Toll fanden wir übrigens auch das "Fond Ferdinand Nature Reserve" auf Praslin.....hier sind noch deutlich weniger Touristen als im Valle de Mai und kriegt dort die selbe Flora und Fauna (Coco de Mer usw.) zu Gesicht. Wir waren zu fünft mit einem Ranger unterwegs und haben viele Infos von ihm bekommen.Seychellen September 2015 Ich wollte Ihnen noch herzlich Danken für die Organisation unseres schönen Urlaubes!Die Hotels auf La Reunion waren alle für 2 Sterne super schön, gemütlich und sauber. Es ist eine traumhafte Insel mit schöner Landschaft. Und das Hotel Trou aux Biches in Mauritius war einfach wunderbar! Super schönes Zimmer, super Anlage und Service. Ich kann unsere Reise nur weiterempfehlen. Wir haben es sehr genossen und sind sehr erholt wieder zurück in die etwas kältere Schweiz gekommen. Vielen Dank nochmals!Réunion-Mauritius September 2015

 

Insgesamt hat uns die Reise gut gefallen. Mason als Ihr verlängerter Arm vor Ort war sehr gut. Das Hotel le Duc in Praslin hat uns auch sehr gut gefallen. Jedoch würden wir Ihnen empfehlen das sunset beach resort auf Mahe nicht weiter in Ihrem Angebot zu führen. Die Lage ist zwar schön, aber der Ausstattungsstandard lässt sehr zu wünschen übrig. Das Hotel und seine Ausstattung hätten schon vor Jahren vollständig überholt werden müssen. Zu allem Überfluss gab es dort in unserem Zimmer Ungeziefer.
Seychellen September 2015

Vielen für Ihre liebe Hilfe beim upsale in die Business für das Hochzeitspaar und Ihre auch so liebe Idee des Puzzles und Geburtstagskuchens möchte ich mich ganz herzlich bedanken. Alles kam bestens an und das Brautpaar schwelgt voller guter Erinnerungen.
Seychellen Oktober 2015

Es hat alles sehr gut geklappt. Die Hotels haben unseren Erwartungen entsprochen, das Auto war gross genug und die Planung ist auch aufgegangen. Wir hatten traumhafte 2 Wochen mit tollen Wanderungen auf einer äusserst abwechslungsreichen Insel. Wir werden Sie gerne weiterempfehlen!
Réunion Oktober 2015

Nach traumhaften 2 Wochen auf den Seychellen sind wir am Donnerstag müde aber glücklich in München gelandet.
Wir fühlten uns von der ersten Minute an wunderbar betreut und kamen ohne Probleme nach 22 Stunden in unserem Hotel „Le Domaine de L’Orangeraie" auf La Digue an. Wir wurden dort herzlich empfangen und in unsere Garten-Villa gebracht, wo Sekt und Obstkorb schon bereit standen.

La Digue hat uns sehr fasziniert. Wir haben dort die einmalige Natur kennengelernt und haben uns in die kleine Insel sehr verliebt. Das Hotel hat kostenlos Fahrräder verliehen, die wir viel genutzt haben um die Gegend zu erforschen. Unsere ersten Schnorchelversuche waren ein voller Erfolg und wir konnten die bunten Fische am Anse Source d’Argent bestaunen. Einen Tagesausflug nach Praslin haben wir in der ersten Woche ebenfalls unternommen um das Vallée de Mai und den Anse Lazio zu besichtigen. Die Eindrücke, die wir im Urwald gewonnen haben, werden wir bestimmt ein Leben lang nicht mehr vergessen. Es war einmalig. Gut gegessen haben wir ebenfalls in den zahlreichen Restaurants auf La Digue. Wir haben vieles ausprobiert und es hat eigentlich immer geschmeckt. 

Die Woche ging viel zu schnell vorbei und schon waren wir wieder einmal auf der Fähre. Eine weitere Woche stand uns auf Mahé bevor. Unser Hotel dort war das "Hilton Northolme". Es ging dort noch eine Spur nobler zu, kam uns so vor. Die Villa dort war auch echt superschön mit Blick aufs Meer und Jacuzzi.  Über Masons haben wir einen Insel-Erkundungstag gebucht. Dort wurde uns viel erzählt und wir haben viel gesehen. Ansonsten ist man in diesem Hotel ziemlich „ab vom Schuss“, so haben wir das abenteuerliche Busfahren auf eigenen Faust erkundet um zum Beau Vallon und nach Victoria zu kommen. Natürlich darf man keinen Busfahrplan erwarten, das wussten wir ja und haben immer genügend Zeit mitgebracht. Die Stadt Victoria ist zwar interessant und man muss den Markt dort wohl mal gesehen haben, aber so ganz bezaubert hat es uns dort nicht. 3 Tage lang haben wir dann ein Auto gemietet und sind viel herumgedüst. Das war sehr aufregend, ist aber immer gut gegangen. In der Zeit haben wir viel gesehen und haben die Unabhängigkeit von den Bussen genossen.
Wir haben jeden Tag voll genossen und waren traurig, dass die Zeit so schnell vergangen ist. Aber es war eine wahnsinnig schöne Zeit, an die wir uns immer wieder gern erinnern werden. Der Rückflug wurde uns dank Ihnen auch noch versüßt. Plötzlich standen zwei Flugbegleiterinnen vor uns, die uns eine Torte und Champagner überreichten. Das war vielleicht eine Überraschung. Der lange Aufenthalt in Dubai wurde Dank der Marhaba-Lounge-Vouchers auch ganz angenehm. Vielen Dank dafür.

Vielen Dank auch für die vielen guten Ideen und Tipps für unsere Traumreise. Wir sind äußerst zufrieden mit dem kompletten Service und haben uns jederzeit gut beraten gefühlt.
Seychellen Oktober 2015

nun liegt Weihnachten schon wieder hinter uns. Dieses Jahr wurden wir von unseren wunderschönen Flitterwochen auf den Seychellen quasi direkt in die Adventszeit katapultiert. Wir haben uns sehr über die Christkindlpässe gefreut, die wir schon Anfang Dezember in unserem Briefkasten gefunden haben. Am 23. Dezember haben wir diese dann endlich eingelöst. Wir waren tatsächlich als Münchner noch nie in unserem Rathaus. Dank Ihres Geschenks haben wir nun sogar den Blick vom Rathausturm genießen können. Wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr. Wir hoffen, Sie können auch in 2016 viele Paare wieder mit Ihrem Service so glücklich machen wie uns.
Seychellen November 2015
Wir hatten einen traumhaften und unvergesslichen Urlaub! Land, Leute und die einzigartige Natur der Seychellen faszinieren uns sehr!
Ganz toll waren auch ihren ausführlichen Hinweise und Tipps zu den einzelnen Inseln, vieles haben wir davon gemacht und natürlich noch einiges selbst ausgekundschaft:-)
Besonders gut hat es uns auf La Digue gefallen, wir haben uns gleich einen Drahtessel für eine Woche gemietet und dann haben wir uns ganz einfach treiben lassen und dem gemächlichen Alltag der Einheimischen angepasst;-) Diese Entschleunigung hat uns sehr gefallen. Wir sind auch mit einigen Einheimischen in Kontakt gekommen und haben auch viele kulinarische Köstlichkeiten von Take Aways, lecker Hotelessen etc. verwöhnen lassen. Etwas ganz besonderes für uns war auf alle Fälle unser Sunset-Menü auf Belle Vue (La Digue)und auch das kreolische Menü im Gewürzgarten auf Mahé zu dem wir uns spontan nach einem ausführlichen Rundgang entschlossen hatten war sehr lecker!
Auf Praslin waren das cafe des arts und das Laurier Guesthoues jeweils ausgezeichnet.
Nach einem Regenguss haben wir Source dArgent besucht und sogar menschenleer erleben können! Leider wird nun Rund um die Uhr Eintritt verlangt (wir standen einmal morgens um 7 Uhr dort und mussten bereits zahlen), aber der Eintritt ist es unserer Ansicht schon wert... sehr beindruckende Felsen und Strände...
Wir haben die Abwechslung durch unser Inselhopping und Hotelwechsel sehr genossen:-) Mit den Unterkünften waren wir sehr zufrieden. Am besten hat uns das Le Repaire gefallen und auch Piens dans L`eau am Ende unserer Reise, die Hotelmanagerin war hier besonders freundlich!
 Etwas unschön war lediglich, dass am letzten Tag mir meine FlipFlops am Strand geklaut wurden (die zwar keinen materiellen, aber noch großen idellen Wert für mich hatten) und unser letztes Abendessen im Kaz Kreol für das Preis/Leistungsverhältnis gar nicht gut war:-( Wir wollten noch mal schön kreolisch essen, aber leider war es nicht gut. Pizza ist dort unserer Meinung also die bessere Wahl.
Seychellen November 2015
Es hat alles wunderbar geklappt. Vielen vielen Dank nochmals für die perfekte Organisation Ihrerseits. Es hat uns sehr sehr  gut gefallen. Das Klima ist zwar etwas sehr feucht und man ist dann auch wieder froh in Deutschland "durchatmen" zu können aber alles in allem eigentlich perfekt von der Wärme her.
 
Ich hatte Ihnen ja schon mal gesagt, daß ich auf Mauritius war und es mir dort nicht gefallen hat. Ich bleibe zu 100% dabei.  Auch die Menschen sind so nett, hilfsbereit und aufgeschlossen gegenüber Fremden was ich sonst nur noch aus Neuseeland und dem südlichen Afrika her kenne. Da können die sich auf Mauritius ne riesige Scheibe davon abschneiden. Mein Fazit. Mauritius nie wieder, Seychellen gerne wieder.
 
Am Besten hat es uns auf Praslin gefallen. Abwechslungsreich, tolle Landschaft und für mich den schönsten Strand (den ich jetzt auf den Seychellen kenne), die Anse Georgette.
 
La Digue ist mir eigentlich zu langweilig. Gut es gibt sehr schöne Strände aber sonst ist da nicht viel. Wenn wir nicht die Tour zur Anse Marron gemacht hätten oder auch zur Anse Coco gelaufen wären, wäre mir etwas langweilig dort geworden.
 
Cerf ist klein und fein und die Villa de Cerf ist ausnahmslos zu empfehlen. Eine Oase der Ruhe, sehr sehr gepflegt und eine herausragend gute Küche. Auch Anna (Managerin oder Besitzerin) ist ein seychellisches Juwel.
Seychellen April 2016

Ja, es waren vier wunderschöne und unvergessliche Wochen auf den Seychellen. Es hat alles prima geklappt. Vielen Dank für die reibungslose Organisation.
Seychellen Mai 2016

Uns hat es wahnsinnig auf Mauritius gefallen und es war wieder alles top organisiert und hat reibungslos geklappt!!!Vielen Dank dafür!!!! Das Hotel war der Hammer, das Essen supergut!!!!Nochmals Vielen, vielen Dank für diese wundersöne Reise!!!!
Mauritius September 2016

Auf diesem Weg möchten wir uns für die Zusammenstellung der Reise, die Buchungen, die Organisation herzlich bedanken. Es hat alles geklappt, Labriz war super, es hängt aber davon ab, ob eine Standvilla gebucht wird. Unsere lag perfekt. Der Service und die Cruise waren gleichfalls perfekt.
Seychellen Oktober 2016

Nochmals lieben Dank für die Planung der Mauritustage. Wir haben uns sehr gut erholen können, Tauchen war auch gut, das Resort LUX Grand Gaube sehr schön, vor allem war es sehr gut, dass wir AI genommen haben. Die hatten nur gute Produkte im AI , fabelhaftes Essen . Wirklich gut. Die Insel selbst ist ein wenig enttäuschend, nur Zuckerrohr. Habe mir das andere Lux an der Ostküste (Belle Mare) mal angeschaut, waren da tauchen. Auch ganz hübsch, Großer Strand. 
Für ne kurze Auszeit im Herbst alles super, Tauchen ist allerdings besser auf den Malediven....
Mauritius Oktober 2016

Also.. erstmal ein großes Dankeschön für die tolle Organisation. Der Flug war perfekt, die Airline Air Austral sehr zu empfehlen. Ich bin ja einiges gewohnt, und eigentlich meide ich Air France wo immer es geht (trotz Gold-Status). Air Austral hebt sich da positiv ab: moderne Flugzeuge und guter Service. Ich hab sogar in der Holzklasse schlafen können ☺

Die Auswahl von Anthurium Tourisme als Partner vor Ort war sehr gut.  Es gab doch das eine oder andere kleine Malheur (mehr dazu unten), aber die Leute vor Ort haben soweit wie möglich proaktiv gehandelt.  Es war immer schnell jemand zu erreichen, meist sogar deutschsprachig. Ich hatte zwar auch schon meine Schulkenntnisse in Französisch rausgekramt, aber das war gar nicht nötig. Auf jeden Fall zu empfehlen! Kleines Highlight: am Tag der Abreise waren wir noch im Süden der Insel unterwegs. Ursprünglich hatten wir mal in Erwägung gezogen, über die Westküste zurück nach St Denis zu fahren. Dort war aber die Straße nach einem Erdrutsch voll gesperrt. Anthurium Tourisme hatte im System, dass wir an dem Abend unseren Rückflug haben, und es haben mindestens zwei Damen unabhängig voneinander hartnäckig versucht, mich zu erreichen.  Sie haben nicht eher Ruhe gegeben, bis sie sicher waren, dass sich sie verstanden habe und ganz bestimmt nicht die Westroute nehme. Das nenne ich Kundenorientierung.

Ein Kommentar zum Mietwagen: mit Rücksicht auf den Preis hatten wir einen Wagen in der kleinsten Kategorie gewählt. Dies ist absolut nicht zu empfehlen. Die Motorisierung war viel zu schwach schwach und ich hatte zudem den Verdacht, dass etwas mit dem Motor nicht stimmt. Auf jeden Fall konnte ich schon bei den kleineren Steigungen (und im Landesinneren und im Süden gab es einige davon) nicht mehr schneller als 70km/h fahren. Das hat zu einiger Verärgerung auf der Autobahn geführt. Bitte buchen Sie für zukünftige Kunden lieber eine etwas größere Kategorie. Oder nehmen sie, wenn Sie Geld sparen wollen, einen anderen Vermieter. Am Flughafen gab es am Nachbarstand auch Dacia. Das ist zwar eine Billigmarke, aber die Fahrzeuge waren neu, und für den selben Preis konnte man dort eine Kategorie höher buchen. Eine Vollkaskoversicherung ist in jedem Fall zu empfehlen, wenn man mit dem Auto zum Piton de la Fournaise will, da die Strecke riesige Schlaglöcher hat – nichts für schwache Nerven. Und: die Vermieter achten bei der Rückgabe penibel (!!!) auf kleinste neue Schäden. Keine Ahnung, wie sie die erkennen, denn alle Autos dort sind voller Kratzer und Beulen…

Nun zum Urlaub selbst. Eins vorweg: wir waren beide begeistert. Mein Mann überlegt schon, wann wir das nächste Mal dorthin fahren. Die Zeit war genau richtig. Es gab verschiedenste exotische Früchte, und die Lychee-Bäume am Straßenrand hingen voller als jeder Kirschbaum hier im Frankenland. Wir hatten sehr viel Glück mit dem Wetter: nur in den letzten beiden Tagen find es an zu regnen, vorher hatten wir oft bis in den Nachmittag hinein Sonne. Die Wege waren alle begehbar und sehr gut ausgeschildert – besser als bei uns. Ich hatte mir vorher GPS-Tracks aufgezeichnet, vollkommen unnötig. Die Wanderungen waren anspruchsvoll, aber für einen erfahrenen Wanderer aus dem Alpenraum gut zu machen. Wir sind im Schnitt sechs Stunden pro Tag unterwegs gewesen, allerdings eher flott gegangen. Man sollte das Gehen in den Bergen gewohnt sein, ansonsten eher kleinere Strecken einplanen.

Wichtig: unbedingt in St Denis eine lokale prepaid SIM kaufen!!!! Ich hatte eine Vodafone SIM mit EU Roaming. Damit hatte ich in den allermeisten Fällen keinen Empfang. Aber manchmal sollte man für das Reisebüro erreichbar sein. Data Plan lassen sich prepaid aber leider nicht kaufen, schade…

 

31.10.-01.11. St. Denis Hotel Juliette Dodu: ich glaube, die beste Wahl. Schönes Hotel in ruhiger Lage, dennoch zentral. Sehr nettes Ambiente und unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis. Der erste Tag zum Ausruhen ist auch auf jeden Fall notwendig.

01.11.-02.11. Gite Grand Place Cayenne 2 Betten in Schlafsaal mit HP

Die Wanderung von Sentier Scout nach Cayenne ist lang, aber größtenteils bergab. Für trainierte Wanderer machbar, auch wenn wir am Ende froh waren, anzukommen. Wenn jemand es nicht ganz so weit will, kann man ja auch in Grand Place les Hautes halt machen. Die Gite ist sehr schön gelegen, das Inhaberpaar hilfsbereit und gut gelaunt. Wenn man einen perfekten Einstieg in die kreolische Lebensweise haben möchte, ist das genau das richtige. Einziger Malus: die meisten Zimmer in der Gite haben keine Fenster! Wenn dort vier bis sechs Personen mit ihren durchgeschwitzten Sachen übernachten, ist der Geruch fast unerträglich. Wir hatten aber das einzige Zimmer mit Fenstre, passte also J Die Gite hat warme Duschen.

02.11.-03.11. Gite Chez Merlin Roche Plate DZ ohne privates Bad mit HP

Der zweite Tag ist sehr schweißtreibend, weil man lange Strecken in der prallen Sonne geht. Daher waren wir froh, am Vortag bis nach Cayenne gegangen zu sein und daher eine Stunde gespart zu haben. Die Strecke ist aber sehr abwechslungsreich mit vielen Schluchten und Passübergängen. Landschaftlich sehr schön! Die Gite Chez Merlin war wiederum sehr günstig gelegen – wir haben nur unser Gepäck abgeladen und sind noch auf den Roche Plate gegangen – und bietet neben den Duschen sogar Doppelzimmer. Insgesamt ein wenig eng, aber lustige Stimmung. Würde ich auch wieder nehmen.


03.11.-04.11. Gite Fanelie Cesar Marla DZ ohne privates Bad mit HP

Dieser Tag war dann fast eine Erholung, auch wenn wiederum ein Pass überschritten werden musste. Die Cascades des Trois Roches sind sehr sehenswert – das Wasser läuft dort wie in einem gigantischen Abfluss ab J Das Dorf Marla streckt sich sehr weit, und wir musste eine Weile suchen, bis wir unsere Gite gefunden haben. Wenn man das erste Mal dort ist, sollte man sich einfach darauf einstellen. Die Gite war ziemlich neu, es gibt kleine Bungalows mit Doppelbetten hinreichend Privatsphäre. Dusche und Toilette teilen sich jeweils zwei Bungalows. Es gibt auch größere Bungalows für Familien. Würde ich jedem weiterempfehlen.


04.11-06.11. Cilaos Hotel Tsialosa DZ mit ÜF

Diese Tour ist landschaftlich wiederum ein Highlight. Tropischer Hochlandwald/ Nebelwald in dieser schönen Form kenne ich sonst nur von den Cameron Highlands in Malaysia. Wer die Kondition hat, sollte nach Überqueren des Col Du Taibit noch die Cascade Bras Rouge mitnehmen – ansonsten kann man von der Strate den Bus  nehmen und am nächsten Tag die Cascade von Cilaos als eigene Tagestour planen. Das wäre dann etwas erholsamer.

In Cilaos kann man es bequem für ein paar Tage aushalten. Es ist ein wenig touristisch, aber wenn man im Cilaosa  übernachtet, sieht man die schönsten Seiten. Das Restaurant gegenüber ist sehr zu empfehlen – sehr gutes Essen und tolle Rhum Arranges.

Wenn man in Cilaos ist, muss man unbedingt (!!!) die Tour zur Cascade la Chapelle machen. Und man sollte zusehen, dass man um die Mittagszeit dort ankommt. Feste Schuhe mitnehmen (idealerweise auch wasserfest), Badekleidung und eine Kamera. Die Höhle und das Farbspiel je nach Sonnenstand sind umwerfend. Und man geht viel im Schatten J

06.11.-07.11. Gite Piton de Neiges 2 Betten im Schlafsaal

Also wer will und wer Berg-erfahren ist, kann die Tour von Cilaos bis auf den Piton des Neiges auch in einem Tag machen. Dann sieht man dort den Sonnenaufgang nicht, aber man spart sich eine Übernachtung (falls man keine Platz mehr bekommt). Oder man geht in der Nacht in Cilaos los. Ich erwähne dies nur, weil wir dort ein paar Leute getroffen haben, die das so gemacht haben. Ich persönlich fand es aber sehr schön auf der Refuge Dufour, ich habe einen Sonnenuntergang und einen Sonnenaufgang gesehen, und ich konnte mir die Hochebene in Ruhe anschauen. Es empfiehlt sich, früh anzukommen, denn dann bekommt man noch ein Bett in der Hütte und nicht in den Zelten draußen!!!! Ohropax nicht vergessen, denn die Hütte ist sehr unruhig (jeder geht zu einer anderen Zeit los auf den Gipfel L).

Wichtig: in den Reiseführern steht, dass es von Cilaos bis zur Hütte keine Wasserquelle gibt und man sich gut versorgen soll. Das stimmt nicht mehr. Auf halbem Weg gibt es nun einen Unterstand mit Wasserquelle.

07.11.-08.11. Hellbourg Gite de La Mandoze 2 Betten in Schlafsaal mit HP

Der Weg ist nicht zu unterschätzen: sehr steil und schwer zu gehen. Und wir haben uns dann noch ausgedacht, einen Abstecher zur Source Manouilh zu machen. Letzteres hat sich nicht gelohnt. Die Zeitangaben an den Wegen stimmen hier leider nicht, und die Souce selbst ist im Vergleich zu den anderen Wasserfällen eher enttäuschend. Nur etwas für Leute, die ein paar Tage länger in Hellbourg bleiben wollen.

Die Gite Mandoze ist super! Moderne Badezimmer mit Massagedusche J Man kann sogar Doppelzimmer bekommen, wenn man rechtzeitig bucht. Der Hüttenwirt ich ein Vorzeige-Kreole. Abends hat er mit einem Freund Musik gespielt und etwas über kreolische Kultur berichtet. Wenn immer ich wieder nach Hellbourg komme, möchte ich unbedingt wieder dorthin.


08.11.-09.11. Hellbourg Jardin d’Heva  DZ mit ÜF
Die Wanderung durch den Foret Belouve ist lohnenswert und aus unserer Sicht eher ein Ausruhtag. Das Trou de Fer ist leider sehr überlaufen, aber man muss es wohl mal gesehen haben.

Aus dem Jardin D’Heva wurden wir kurzerhand umgebucht, weil das wohl überbucht war. Im Nachhinein waren wir aber froh darüber. Die Besitzerin hat uns mit ihrem Auto nach St Denis gefahren. Wir sind ersatzweise wieder im Juliette Dodu untergekommen (das hat uns ja eh gut gefallen) und konnten dadurch unseren Mietwagen schon am Vormittag des nächsten Tages abholen. Das war wiederum notwendig, um überhaupt die dann geplante Wanderung zum Grand Sable machen zu können (von Hellbourg aus ist das Zu Fuß zu weit).

09.11.-10.11. Ferme du Pommeau DZ mit Frühstück
Meiner Meinung nach kann man sich die Plaine des Palmistes eher sparen. Landschaftlich nicht so attraktiv, die Dörfer im Vergleich zum Rest der Insel eher düster. Selbiges gilt leider auch für das Hotel. Aber wir jammern hier auf sehr hohem Niveau. Immerhin gab es WLAN J

Die Wanderung zum Takamaka Wasserfall war im Vergleich zu den meisten anderen Wanderungen eher langweilig. Vermutlich für Tagesausflügler gut geeignet, für jemanden mit Trekkingerfahrung zu touristisch. Übrigens war der Sentier Takamaka sehr wohl geöffnet! Er ist nur zur Regenzeit gesperrrt wegen Erdrutschgefahr. Haben wir aber zu spät erfahren, um noch eine Transportgelegenheit zu organisieren. Machen wir nächstes Mal J

10.11.-11.11. Gite du Volcan 2 Betten im Schlaflager mit HP
Allein die Auffahrt zum Vulkan ist toll, weil man durch unterschiedlichste Landschaften kommt. Anfangs erinnert es einen schon an das Voralpenland, dann kommen die typischen Wälder, dann am Ende eine Marslandschaft – war sehr beeindruckend. Die Gite ist sehr schön, aber auch hier sollte man rechtzeitig buchen, um einen Bungalow zu bekommen (haben wir J).

Die Wanderung zum Vulkan hoch ist sehr windig – auf jeden Fall eine Jacke mitnehmen! Und halbhohe feste Schuhe wegen des ganzen Gerölls.


11.11.-14.11. La Plantation Suite mit Frühstück
Von der Platation waren wir ehrlich gesagt etwas enttäuscht, was aber wohl an der hohen Erwartungshaltung lag. Die Suite hatte, entgegen der Beschreibung im Reiseführer, keine Kitchenette sondern zwei zusätzliche Betten. Und der eigenen Garten existiert nicht mehr, weil dort gerade ein neue Bungalow hingebaut wir. Dafür würden wir nicht nochmal den höheren Preis zahlen, sondern eher in eine der Gites in Küstennähe gehen. Das Paar, welches die Pension führt, ist aber sehr nett. Sie ist Schweizerin und spricht daher sehr gut deutsch (entsprechen viele deutschsprachige Gäte gibt es), er ist Creole und spezilisiert im Ansetzen neue Rhum Arranges. Wir hatten jeden Abend eine freie Verkostung, und wir haben längst nicht alle geschafft J

Von der Pension au haben wir ein paar Touren in den Süden und Osten der Insel gemacht. Die Steilküste in der Gegend um La Grande Pointe ist sehr beeindruckend – am besten fährt man zum Sonnenuntergang dorthin.

Auch Grand Galet haben wir uns angeschaut. Wenn man von dort noch weiter bergauf geht, kommt man irgendwann an eine Lichtung mit kleinen flachen Seen, wo viele Einheimische am Wochenende zelten und picknicken. Eine wundervolle Atmosphäre. Aber hierfür muss man schon recht gut zu Fuß sein (oder weit mit dem Auto hochfahren).

An den letzten beiden Tagen haben wir dann noch Wanderungen an der Ostküste gemacht: Musee des Espices Grand Brule, Anse de Cascade, und das Vanille-Museum bei St Benoit.
Eigentlich hätten wir noch eine weitere Woche gebraucht, um alles zu sehen. Das holen wir dann in ein oder zwei Jahren nach J

Nochmals herzlichen Dank für die tolle Beratung und Organisation!
Réunion November 2017

wir sind wieder zurück. Es hat alles sehr, sehr gut geklappt. Dafür möchten wir Ihnen und Ihrem Team recht herzlich Danke sagen.Die Reise war, wie ich es mir erhofft hatte, wunderbar. Natürlich ist es für uns Europäer auch wieder schön zu hause zu sein, aber die Erinnerungen und Eindrücke bleiben fest in einem. Zum ersten mal in
meiner Reisekarriere links gefahren zu sein, mit so einem kleinen Winzling von Praslin nach Mahe zu fliegen usw das waren neben den tollen Stränden und den Menschen und dem Land insgesamt schon super Erlebnisse.
Das Raffles war sicher der Höhepunkt was die Hotelunterkunft und Essen betrifft. Das Domaine de L'Or. auf LaDique hat mir z.B. sehr gut gefallen, das Buffet war vielleicht Durchschnitt. Aber die Insel und das drumherum war für den Einstieg prima. Das Ephelia war oder ist einfach
zu groß. Zimmer war perfekt, auch das Buffet und die Lage war gut. Nochmals unseren besten Dank. Auch mit Mason alles perfekt, Transfers usw.
minutiös getimed, alles gut. Betreuung nur empfehlenswert, ich denke auch Dank Ihnen.
Seychellen Dezember 2016

Wir sind wohlbehalten und sehr erholt von den Seychellen zurück gekommen.
Es war ein herrlicher Urlaub in einer phantastischen Gegend. Wir sind wirklich für zwei Wochen unbeschwert in eine ganzandere Welt eingetaucht, Alles hat hervorragend geklappt, immer war jemand vor Ort, der uns abgeholt bzw für eine reibungslose weiterfahrt gesorgt hat.
Die Hotels war allesamt sehr schön und komfortabel, die Leute dort ausgesprochen freundlich und zugewandt. Und auch die Reihenfolge war absolut überzeugend! 
Vielen Dank Ihnen dafür!
Seychellen Januar 2017

Sonnige Grüße von La Digue,
alles bestens und perfekt hier!!
Traumhaft!!   La Digue ist die einmalig perfekte Insel für uns!
Zudem 3tage Victoria vorher war spannend... - Local markt, botanischer Garten  usw..
Leider geht's Samstag wieder zurück.... aber wir nehmen ganz viele schöne Erinnerungen und Erfahrungen mit uns mit!
Seychellen Juni 2017